Gusenbauer: Sozialdemokratie muss ein stärkeres Maß an Eigenverantwortung fördern

Gusenbauer bilanziert SPÖ-Wirtschaftskonvent

Wien (SK) Neben dem Ziel der Erreichung gesellschaftlicher Solidarität bestehe die Aufgabe der Sozialdemokratie auch darin, für ein stärkeres Maß an Eigenverantwortung und für die Sicherung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit einzutreten, fokussierte SPÖ-Vorsitzender Alfred Gusenbauer am Freitag bei seiner Bilanzierung des SPÖ-Wirtschaftskonvents auf eine der zentralen Erkenntnisse der Diskussionen. Die Arbeiten innerhalb der Initiative "Netzwerk Innovation" werden natürlich weitergehen, so Gusenbauer -insbesondere was die Fragen des Wettbewerbs, der Regulierungspolitik, der Zukunftssicherung der Pensionen sowie der Bedingungen für die kleinen und mittleren Unternehmen betreffe.****

Die Umsetzung der beim Wirtschaftskonvent andiskutierten wirtschaftspolitischen Zielsetzungen - wie beispielsweise die Senkung der Staatsabgabenquote auf 40 Prozent - noch unter der blau-schwarzen Regierung, verwies Gusenbauer ins Reich der Illusionen. Denn: Diese konservative Regierung habe es "geschafft", die Abgabenquote von 45 auf 47 Prozent zu erhöhen. (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK