Gusenbauer eröffnet SPÖ-Wirtschaftskonvent

Wien (SK) "Dieser Wirtschaftskonvent stellt den Versuch dar, eine politische und wirtschaftspolitische Debatte in der europäischen Sozialdemokratie anzuregen." - Mit diesen Worten eröffnete SPÖ-Bundesparteivorsitzender Alfred Gusenbauer am Freitag den hochrangig besetzten Wirtschaftskonvent des Netzwerks Innovation, der unter dem Motto "Wachstum und Beschäftigung - Strategien einer aktiven Wirtschaftspolitik" am Freitag in Wien stattfindet. ****

Die Beiträge von Joseph E. Stiglitz, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften des Jahres 2001, Roberto M. Unger, Professor an der Harvard Law School, und anderer renommierter Redner garantierten dafür, dass sich das SPÖ-Projekt auf eine breite, internationale Expertise stützen könne, erklärte Gusenbauer.

SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Andrea Kuntzl sprach von "neuen Impulsen für die österreichische Politik" und plädierte für eine Politik, die die Probleme beim Namen nennt sowie Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Überdies mahnte Kuntzl eine aktive Wirtschaftspolitik ein. (Schluss) lm/re

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK