Karl-Skraup-Preis 2000/2001

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 25. Jänner 2002, wird zum 34. Mal der von der Bank für Arbeit und Wirtschaft gestiftete Karl-Skraup-Preis des VOLKSTHEATER WIEN verliehen und in Anwesenheit des Amtsführenden Stadtrats für Kultur Dr. Andreas Mailath-Pokorny überreicht. Die Gesamthöhe des Preises beträgt EUR 9.000.

Die diesjährigen Preisträger sind:

Für hervorragende schauspielerische Leistung
Wolfgang Hübsch
für die Rolle des "Henrik" in "Die Glut" von Sandor Marai/Knut Boeser

Für hervorragende Regieleistung
Georg Schmiedleitner
für die Inszenierung von "König Ottokars Glück und Ende"
von Franz Grillparzer

Für hervorragende Leistung Nachwuchs (Förderpreis) - zu gleichenTeilen
Christoph Zadra
für die Rollen des "Dromio von Ephesus" in "Komödie der Irrungen" von William Shakespeare und "Runt" in "Disco Pigs"
von Enda Walsh

Stephanie Mohr
für die Inszenierung von "Angriffe auf Anne" von Martin Crimp

Die Verleihung findet am Freitag, 25. Jänner 2002, 10.30 Uhr, im Balkonfoyer statt. Das Volkstheater Wien und die BAWAG laden dazu herzlich ein. Anschliessend kleines Buffet.

Rückfragen & Kontakt:

Volkstheater
Eva Brantner - PRESSEBÜRO
Tel.: (01) 523 35 01-277
Fax: (01) 523 35 01-333
presse@volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/NEB/OTS