Zwei Grenzübergänge wegen Treibeis gesperrt:

Weiter Kettenpflicht über den Zellerain

St.Pölten (NLK) - Zwei Grenzübergänge über die March, die Brücken bei Hohenau und Angern, sind ab heute, Donnerstag, bis auf weiteres wegen des starken Treibeises gesperrt. Verbreitet traten heute Früh Sichtbehinderungen durch Bodennebel auf. Sichtweiten teilweise unter 50 Meter waren üblich. Die Kettenpflicht für Kraftfahrzeuge ab 3,5 Tonnen Gesamtgewicht auf der B 71 über den Zellerrain ab Holzhüttenboden blieb weiter aufrecht. Sonst war alles "winterlich normal": Durchgehend ungehinderter Verkehr auf den Autobahnen und Schnellstraßen mit salznassen oder feuchten Fahrbahnen, ähnlich sah die Lage bei den Hauptstrecken der Bundes- und Landesstraßen aus. Auf den Nebenstrecken war an exponierten Stellen Reifglätte zu bemerken. Die Temperaturen heute Früh: - 1 bis + 4 Grad.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK