Innenminister Strasser trifft liechtensteinischen Amtskollegen Alois Ospelt

(Ergänzung OTS0160 von heute) Engere polizeiliche Zusammenarbeit zwischen Österreich und dem

Wien (OTS) - Fürstentum Liechtenstein=

Innenminister Dr. Ernst Strasser trifft morgen,
Dienstag, 22. Jänner 2002, um 16.30 Uhr in Wien mit seinem liechtensteinischen Amtskollegen Dr. Alois Ospelt zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Regierungsrat Ospelt, seit kurzem im Amt, ist in der Regierung Liechtensteins zuständig für die Ressorts Inneres, Kultur, Sport, Umwelt, Raum, Land- und Waldwirtschaft. Beim Treffen im Innenministerium nehmen auch die Botschafterin Liechtensteins in Wien, Maria-Pia Kothbauer, der Chef der liechtensteinischen Landespolizei, Reto Brunhart, sowie der Generalsekretär des Außenministeriums und Botschafter für Liechtenstein, Dr. Johannes Paul Kyrle, teil.

Die Gesprächsthemen umfassen vor allem die Zusammenarbeit im Rahmen des zwischen Österreich, der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein abgeschlossenen Staatsvertrags über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Sicherheits- und Zollbehörden,sowie die regionale polizeiliche Zusammenarbeit, die so genannte Alpenländersicherheitspartnerschaft und die Zusammenarbeit bei der Terrorismusbekämpfung.

Strasser und Ospelt stehen nach dem Arbeitsgespräch um ca. 17.45 Uhr den Vertreterinnen und Vertreten der Medien für eine kurze Stellungnahme zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gerhard Karner,
Kabinett des Bundesministers
Telefon (01) 53126-2017,
gerhard.karner@bmi.gv.at

Mag. Karin Holdhaus,
Kabinett des Bundesministers
Telefon (01) 53126-2026,
karin.holdhaus@bmi.gv.at

Mag. Michael Girardi,
Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit,
Telefon (01) 53126-2344,
oeffentlichkeitsarbeit@mail.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN/ERGÄNZUNG OTS160