Mikl-Leitner: Beschäftigungsprojekt "Elektra" schafft neue Chancen für Mädchen

Bereits 48 Mädchen haben hier zukunftsträchtige Berufsausbildung erfahren

St. Pölten (NÖI) - Das Projekt "Elektra" ist ein Vorzeigeprojekt der Pröll-Prokop-Jobinitiative, durch die bereits über 5000 Arbeitsplätze in sensiblen Bereichen geschaffen wurden. Diese Beschäftigungsinitiative spricht Mädchen im Alter von 15 bis 20 Jahren an, die sich für eine Berufsausbildung im technischen Bereich interessieren. In den letzten 3 Jahren konnten damit bereits 48 Mädchen eine zukunftsträchtige Berufsausbildung erfahren. 16 zusätzliche Mädchen bzw. junge Frauen sind derzeit in Ausbildung. Ziel ist es, dass diese jungen Frauen eine Ausbildung erfahren, die am Arbeitsmarkt auch gefragt ist, erklärt LGF NR Mag. Johanna Mikl-Leitner.****

Tatsache ist, dass 72% der Mädchen in nur fünf Lehrberufen ( 25% Einzelhandelskauffrau, 15% Bürokauffrau, 13% Friseurin, 6% Köchin und Kellnerin) tätig sind. Diese Berufe sind zum ersten hoffnungslos überlaufen und zum zweiten schlecht entlohnt. ELEKTRA hat es sich nun zum Ziel gesetzt, "Zukunftslehrberufe" für Frauen anzubieten, die völlig neue Chancen am Arbeitsmarkt bringen. Im konkreten werden die Frauen in der Elektrotechnik, Installation, Metallverarbeitung, Fotovoltaik und Informationstechnologie ausgebildet. Praxis können sie in von ihnen selbst ausgesuchten Betrieben erwerben. Sie lernen dadurch die Betriebsrealität kennen und werden in der persönlichen Berufs-Entscheidungsfindung gestärkt. Projekte wie dieses stärken den Arbeitsplatz Niederösterreich und die Chancen für junge Frauen rasch einen hochqualifizierten Job zu finden, so Mikl-Leitner.

"Aufgabe der Politik ist es die notwendigen Rahmenbedingungen für derartige Beschäftigungsinitiativen zu schaffen. Die Pröll-Prokop-Jobinitiative ist hierfür genau die richtige Antwort. Dass unsere Richtung stimmt zeigt auch, dass rund 2500 Frauen mehr als vor einem Jahr in Niederösterreich beschäftigt waren", betont Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV