ÖAMTC: Extremglatteis auf der Tauern Autobahn- 50 km lange Sperre

An die 20 Fahrzeuge in Unfälle verwickelt - mehrere Verletzte

Wien ( ÖAMTC-Presse) - "Die Situation auf der Tauern Autobahn ist durch das extreme Glatteis äußerst prekär. An die 20 Fahrzeuge sind in
Unfälle auf der Fahrbahn Richtung Salzburg verwickelt, acht Personen erlitten Verletzungen. In der Gegenrichtung gab es bei St. Michael Beeinträchtigungen durch einen LKW-Unfall", schilderte ein Mitarbeiter der ÖAMTC-Informationszentrale. Die A 10 musste im Abschnitt zwischen Bischofshofen und Zederhaus in einer Länge von fast 50 km gesperrt werden. Ein Ausweichen in das Bundesstrassennetz war ebenfalls problematisch, da auch hier die Fahrbahnen einem Eislaufplatz glichen. Die mit Ketten ausgerüsteten Räumfahrzeuge waren in vollem Einsatz, kamen aber nur langsam voran. Die ÖAMTC-Informationszentrale rechnet mit einer mehrstündigen Sperre dieses wichtigen Verkehrsträgers.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale/OB,DA,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC