Türkei-Premiere von Werner Lorant: Der Antalya Cup live bei EUROSPORT

München (ots) - Sechs europäische Top-Teams, darunter Bundesligist Werder Bremen, nehmen in diesem Jahr am Antalya Cup an der türkischen Riviera teil. Besonders gespannt darf man auf die Premiere von Werner Lorant auf der Bank von Fenerbahce Istanbul sein. EUROSPORT überträgt das Spiel gegen Sturm Graz live und exklusiv am Mittwoch, 9. Januar, ab 18:30 Uhr.

In Antalya verbinden sechs Teams ihr Trainingslager in der Winterpause mit einer Reihe von Testspielen, zusammengefasst zum Antalya Cup 2001. Mit dabei sind die erfolgreichste Bundesligamannschaft des Kalenderjahres 2001 Werder Bremen, der aktuelle Tabellendritte aus der österreichischen max Bundesliga Sturm Graz, IFK Göteborg - Ex-Europapokalsieger und Tabellenvierter in Schweden - und die Champions-League-Teilnehmer Galatasaray Istanbul, Spartak Moskau und Fenerbahce Istanbul. Besonders interessant ist natürlich das Debüt von Werner Lorant als Trainer des im Lande beliebtesten türkischen Fußballvereins. Die Begeisterung in der türkischen Presse über die überraschende Verpflichtung hielt sich in Grenzen, was aber den langjährigen Löwen-Trainer bekanntlich wenig kümmert. Reizvoller Nebenaspekt ist auch die Begegnung mit einem seiner Ex-Spieler bei Sturm Graz, dessen Abgang von 1860 nicht gerade im besten Einvernehmen war: Horst Heldt .

EUROSPORT TV-Programmhinweis
Eurosport überträgt insgesamt sieben Spiele LIVE vom Antalya Cup:
Sturm Graz - IFK Göteborg am 7.1. um 18:30 Uhr
Galatasaray Istanbul - Spartak Moskau am 8.1. um 18:30
Sturm Graz - Fenerbahce Istanbul am 9.1. um 18:30 Uhr
Werder Bremen - Galatasaray Istanbul am 10.1. um 18:30 Galatasaray Istanbul - IFK Göteborg am 11.1. um 18:30
Spartak Moskau - Werder Bremen am 12.1. um 19:30
Das Finale am 13.1. um 19:30

ots Originaltext: EUROSPORT

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

EUROSPORT Pressestelle -Heike Gruner
(hgruner@eurosport.co.uk) - Tel. 004989/958 29 210

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS