Doppler: Errichtung einer neurologischen Abteilung im Krankenhaus Baden

Land Niederösterreich übernimmt 60% der Kosten

St. Pölten (NÖI) - Die medizinische Versorgung in Niederösterreich wird ständig verbessert. So wird eine neurologische Abteilung im Krankenhaus Baden mit Gesamtkosten von 13,5 Millionen Schilling errichtet. Damit wird eine wesentliche Verbesserung für jene Personen im südlichen Niederösterreich erreicht, die Erkrankungen am Nervensystem aufweisen. Gerade die Versorgung und bestmögliche Hilfe für die Kranken ist für die VP NÖ eine Verpflichtung, um Niederösterreichs Platz als Insel der Menschlichkeit weiter zu sichern, betont LAbg. Helmut Doppler. ****

So wird bereits im September mit dem Umbau im Krankenhaus Baden begonnen. Im Mai 2003 soll die neurologischen Abteilung mit 20 Betten in Betrieb genommen werden. Die vorbildliche Gesundheitsvorsorge in allen Regionen Niederösterreichs macht das Land immer lebenswerter. So hat auch die Volkszählung des vergangenen Jahres bewiesen, dass immer mehr Menschen Niederösterreich als ihre Heimat sehen, so Doppler.

Mit dem von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierten Fitnessprogramm wird Niederösterreich auf die Herausforderungen der Zukunft noch besser vorbereitet, wobei gerade auch die beste Hilfe für unsere Kranken nicht vergessen wird. So werden wir unseren Weg zum Wohl aller Niederösterreicher auch weiter gehen, stellt Doppler klar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI