Ortstafel-Urteil: Einem kritisiert Haider

Wien (SK) SPÖ-Europasprecher Caspar Einem kritisiert die Reaktion des Kärntner Landeshauptmanns Haider nach dem Urteil des VfGH zu den zweisprachigen Ortstafeln scharf. Einem meinte, dass Haider sich einerseits rechtlich ins Out begebe, denn das Urteil des Verfassungsgerichtshofes sei eindeutig; zweitens sei Haiders "Versuch, einen Ortstafel-Entrüstungssturm zu provozieren, falsch, fahrlässig und der Sache selbst alles andere als angemessen", zumal nicht zuletzt auch der Alt-FP-Chef auf europäischer Ebene stets der Erhaltung von regionalen Kulturen das Wort rede. ****

"Man muss sich bewusst sein, dass auch in Kärnten Kultur aus der Vielfalt, nicht zuletzt aus der Vielfalt der Sprachgruppen entsteht", sagte Einem. Er fügte hinzu: "Kärnten ist kein deutsches Land, sondern ein österreichisches dessen Reichtum in seiner Vielfalt liegt." Wer dies nicht begreife, ersetze Vielfalt durch Einfalt, so Einem am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK