FORMAT: Neue Konkurrenz für Hofer und Lidl

Italien Diskonter D'piú will 40 Filialen in Österreich

Wien (OTS) - Der italienische Lebensmitteldiskonter D'piú mit Sitz in Padua und 200 Filialen in Italien will den heimischen Diskontern Hofer und Lidl in Österreich Konkurrenz machen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner morgen, Montag, erscheinenden Ausgabe. FORMAT zitiert dazu den Österreich-Chef von D'piú, Madjid Mohagheg: "Wir werden innerhalb von 18 Monaten 40 Filialen eröffnen, eine Milliarde Schilling umsetzen und so den etablierten Diskontern Konkurrenz machen."

Wie FORMAT weiter berichtet, arbeitet D'piú nach dem gleichen Prinzip wie Hofer, mit niedrigem Personalaufwand, 500 bis 1000 Quadratmeter großen und sparsam eingerichteten Läden in zweitklassigen Lagen und extremen Dumpingpreisen. Die Ware soll vorläufig von der Zentrale in Padua angeliefert werden, mittelfristig ist die Errichtung eines Zentrallagers in Österreich angedacht. Mohagheg erklärte gegenüber FORMAT, daß es zu der Expansions-Entscheidung gekommen sei, nachdem erste Testfilialen in Wien und Graz erfolgreich liefen.

FORMAT berichtet weiter, daß Mohagheg wie ein Franchisnehmer von D'piú-Italien fungiert und an die Konzernzentrale in Padua eine Art Lizenzgebühr entrichtet. Die D'piú-Österreich Ges.m.b.H. mit Sitz in Graz, über die die Expansion abgewickelt wird, befindet sich zu hundert Prozent im Besitz Mohagheghs, eines Österreichers mit persischer Herkunft, und drei seiner Familienmitglieder.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Wirtschaftsredaktion
Tel.: 217 55 - 4149
0676 580 14 09 (B. Salomon)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS