Eröffnung des Wienstrom-Kraftwerkes Donaustadt 3

Umweltbewusste und sichere Strom- und Fernwärmeversorgung

Wien (OTS) - Nur 2 Jahre nach der Grundsteinlegung nimmt das neue Wienstrom- Kraftwerk Donaustadt 3 den Betrieb auf. Das Kraftwerk ist mit der neuesten Kraftwerkstechnologie ausgestattet. Es erzeugt Strom und Fernwärme gemeinsam und nutzt somit den Brennstoff besonders effizient. Mit dieser 2,1 Milliarden Schilling/153 Millionen Euro Investition macht Wienstrom einen weiteren großen Schritt zum bewussten Umgang mit unserer Umwelt und leistet einen erheblichen Beitrag zur Erreichung des Kyoto-Zieles.*****

Utl.: Beispielhafte Brennstoffausnutzung

Im Bereich der Gasturbinentechnologie konnten in den letzten Jahren spektakuläre Fortschritte erzielt werden. Dieser Technologiesprung ist in der Großkraftwerkstechnik in so kurzer Zeit beispiellos. Mit der neuen Kraftwerkstechnologie sind mehr als 58% Wirkungsgrad bei alleiniger Erzeugung von Strom möglich. Durch die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Fernwärme steigt der Wirkungsgrad sogar auf über 86%. Somit zählt dieses Kraftwerk zu den "Wirkungsgradweltmeistern".

Der Wirkungsgrad gibt an, zu welchem Ausmaß der eingesetzte Brennstoff verwertet wird. Bisher wurden weltweit in konventionellen kalorischen Kraftwerken Werte von etwa 40-43 % erreicht.

Utl.: Neue Dimensionen

Im Kraftwerk ist einer der weltweit größten Gasturbinenanlagen installiert. Gemeinsam mit dem unbefeuerten Abhitzekessel liefert es bis zu 367 Megawatt Strom und gleichzeitig bis zu 250 Megawatt Fernwärme. Bei dem geplanten Einsatz von jährlich fast 5.500 Volllaststunden kann es durchschnittlich ca. 800.000 Haushalte mit Strom und rund 180.000 Haushalte mit Fernwärme versorgen.

Utl.: Gesicherte Strom- und Fernwärmeversorgung

Die neue Anlage trägt wesentlich zur sicheren Stromversorgung für Wien und Umgebung bei. Die eigene Stromversorgung ist ein Eckpfeiler der Wiener Stromerzeugung. Ein gänzlicher Elektrizitätsbezug von außen ist derzeit während der Höchstlast im Winterhalbjahr aus Gründen der Versorgungssicherheit nicht möglich. Das Kraftwerk Donaustadt leistet einen bedeutenden Beitrag, alle Kunden in den kommenden Jahren sicher mit Strom zu beliefern.

Mit dem neuen Kraftwerk wird auch die Fernwärmeversorgung in Wien wesentlich verstärkt. Durch neue Fernwärmeleitungen wird die Versorgung im 21. und 22. Gemeindebezirk erweitert. Generell ersetzt die Fernwärme den umweltbelastenden Hausbrand im steigenden Ausmaß.

Kraft-Wärme-Kopplungen sind somit die ideale und beispielgebende Lösung zur Energieerzeugung in Ballungszentren (KWK = Stadtökologie).

Utl.: Für eine gesunde Umwelt

Durch die hohe Brennstoffnutzung werden zukünftig pro Jahr 150 Millionen m3 Erdgas eingespart und der Umwelt so 330.000 Tonnen Kohlendioxid(CO2)-Emissionen erspart.

Wienstrom hat in den letzten 25 Jahren alle gebauten Kraftwerke mit einer Kraft-Wärme-Kopplung ausgestattet. Die Schadstoffeinsparungen für die Umwelt betragen durch diesen Weitblick alleine im Jahr 2000 ca. 166.000 Tonnen Heizöl und 525.000 Tonnen Kohlendioxid. Darüber hinaus verringerten sich in den vergangenen 25 Jahren durch gezielte Umweltschutzmaßnahmen die Schwefeldioxid-Emissionen um 99 % und die Stickoxid-Emissionen um 87 %.

Utl.: Planmäßige Fertigstellung

Die Pläne für das heute eröffnete Kraftwerk reichen in die frühen 90er Jahre zurück. Die Standortwahl und eine umfassende Umweltverträglichkeitsprüfung fielen für Donaustadt äußerst positiv aus. Im Oktober 1999 wurde mit den Aushubarbeiten begonnen. Siemens AG Österreich übernahm die Errichtung des Kraftwerkes als Generalunternehmer. Die Investitionskosten betrugen 2,1 Milliarden Schilling / 153 Millionen Euro. Der Großteil der eingebrachten Mittel kam der österreichischen Wirtschaft zugute. Nach erfolgreicher Durchführung des Probebetriebes hat das Kraftwerk nunmehr den kommerziellen Betrieb aufgenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Siemens AG Österreich
Gerald Oberlik
Tel.: 051707-22221
gerald.oberlik@siemens.at

Wienstrom GmbH / Pressestelle
Ing. Christian Neubauer
Tel. (01) 4004-30004
christian.neubauer@wienstrom.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/OTS