Betrug - Verdächtiger ausgeforscht

Wien (OTS) - Am 29.11.2001, gegen 03.30 Uhr, lief der 25-jährige Helmut L. aus Wien 10., auf die Fahrbahn in Wien 12., Längenfeldgasse, vor das Dienstfahrzeug von Kriminalbeamten und gab Zeichen zum Anhalten. Die Beamten hielten an und L. behauptete mit seinem Kraftfahrzeug einen Unfall gehabt zu haben und deshalb Geld für die Abschleppung des Fahrzeuges zu benötigen. Nachdem sich die Beamten legitimiert hatten, stellte sich heraus, daß dieser Unfall nur erfunden war und L. in dieser Nacht mehrere Kraftfahrzeuglenker mit dieser Taktik um Geld ersucht hatte. L. wurde auf freiem Fuß angezeigt. Die Erhebungen führt das Bezirkspolizeikommissariat Meidling. Allfällige weitere Geschädigte werden ersucht sich unter der Telefonnummer 81 107/4513 (Journaldienst) zu melden.

Ml/30.11

Rückfragen & Kontakt:

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS