Ferrero-Waldner begrüßt Wiedereröffnung der Donauschiffahrt bei Novi Sad

Wien (OTS) - Außenminsterin Benita Ferrero-Waldner begrüßte heute mit Genugtuung die offizielle Ankündigung des Präsidenten der Donaukommission, dass ab sofort die Donau im Bereich der jugoslawischen Stadt Novi Sad, wo seit April 1999 als Folge der Zerstörung der dortigen Brücken die Schifffahrt unterbrochen war, offiziell wieder für den kommerziellen Verkehr geöffnet ist. Österreich verbinde damit, so Ferrero-Waldner, die Hoffnung, dass die noch verbleibenden Erschwernisse für die Donauschifffahrt in Jugoslawien - Reste der eingestürzten Brücken, Pontonbrücke, Durchfahrtsabgaben - ebenfalls rasch beseitigt werden können. Wie bisher werde sich Österreich auch künftig für die volle Wiederherstellung der Binnenschifffahrt auf der Donau einsetzen. Dies nicht zuletzt auch deshalb, weil die Entwicklung der Schifffahrt auf der Donau, dem zweitlängsten Fluss Europas, mit Rücksicht auf die Umwelt eine besondere Förderung verdient. Österreich hat seit April 1999 die Präsidentschaft der Donaukommission noch bis April 2002 inne.

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 53 115-3262
Fax: (01) 53666-213
abti3@bmaa.gv.at

Außenministerium

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA/OTS