ÖAMTC: Vor Winterreifenkauf in den Typenschein schauen

Über die nötige Reifengröße herrscht große Unsicherheit

Große Unsicherheit herrscht nach Feststellung des ÖAMTC beim Winterreifenkauf immer wieder über die benötigte Reifengröße, da es in den Betriebsanleitungen oft keine Angaben mehr darüber gibt. Vielfach sind für Winterreifen andere Größen vorgeschrieben als für Sommerreifen. Der Grund dafür: Auf Winterreifen muss man auch Schneeketten aufziehen können, was bei Sommerreifen oft verboten ist, da sonst Fahrwerksteile oder Bremsleitungen beschädigt werden können.

Der ÖAMTC rät daher dringend, die richtige Reifengröße im Typenschein abzulesen, dort stehen auch die vorgeschriebenen Felgengrößen. Nur was dort vermerkt ist, ist auch erlaubt, sonst kann die Zulassung des Fahrzeuges verfallen und die Versicherung kann ungültig werden.

Bei neueren Fahrzeugen sind Reifengrößen auch im Zulassungsschein vermerkt. Der Club hat aber festgestellt, dass diese Angaben mitunter unvollständig sind, da der Platz im Dokument nicht ausreicht.

"Beim Winterreifenkauf ist auch unbedingt die ÖAMTC-Sicherheitsformel 4x4x4 zu beachten", rät ÖAMTC-Experte Willy Matzke, "also immer 4 gleiche Reifen fahren, mit mindestens 4 mm Profil bei Winterreifen und sie sollten nicht länger als 4 Jahre im Gebrauch stehen."

Welche Winterreifen man kaufen soll, ist für den Konsumenten ganz leicht zu klären. Der ÖAMTC hat mit seinen Partnern in Europa den großen Winterreifentest durchgeführt, den man auf der Homepage des Clubs im Internet unter www.oeamtc.at/winterreifentest abrufen kann. Dort findet man alle Angaben mit konkreten Empfehlungen.

ÖAMTC-Testleiter Franz Peleska weist noch zusätzlich darauf hin, dass bei Allradfahrzeugen eine trügerische Sicherheit vermittelt wird. "Die Allwetter-Serienbereifung kann im Gegensatz zu speziellen Winterreifen zu rund 30 Prozent längeren Bremswegen auf Schnee führen, auch die Seitenführung in Kurven ist auf Schnee nur mit Winterreifen akzeptabel", so Peleska. Namhafte Hersteller wie etwa Bridgestone, Continental, Dunlop ,Goodyear, Fulda, Michelin und Pirelli haben bereits Winterreifen für 4x4-Fahrzeuge nach ÖAMTC-Anforderungen produziert.

Aviso an die Redaktionen:
Bilder und Grafiken zum aktuellen ÖAMTC-Winterreifentest finden Sie im ÖAMTC-Foto-Service, das Sie ebenso wie die ÖAMTC-Presseaussendungen im Internet unter www.oeamtc.at/presse abrufen können.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Hannes Kerschl

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 711 99-1218

ÖAMTC Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP/OCP