Wien-Budget 2002: Für Grüne Arroganz der Macht

Margulies: "Befürchte drastische Einschnitte für die WienerInnen"

Wien (Grüne) - "Das ist offensichtlich die neue Demut der Wiener Regierung. Das Budget 2002 wir öffentlich präsentiert, noch bevor die Opposition die Zahlen erhält", so kommentiert der Budgetsprecher der Wiener Grünen, Martin Margulies, die Präsentation des Budgets 2002. Margulies: "Das dokumentiert die Arroganz der Macht. Die Vorgangsweise, das Budget zu veröffentlichen, bevor die Opposition die Zahlen sieht, lässt nichts Gutes erwarten. Wir befürchten drastische finanzielle Einschnitte für die WienerInnen."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 4000 - 81821
http://wien.gruene.atPressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR/GKR