Ungarns schönste Städte: Székesfehérvár (Stuhlweißenburg)

Wien (OTS) - Die mittelungarische Stadt liegt zwischen den Ausläufern des Bakonygebirges und den Velencebergen, etwa auf halber Höhe zwischen Balaton und Budapest.

Nach der Landnahme ließ Fürst Géza hier eine Stadt errichten und setzte das erste Zentrum der Staatsverwaltung ein. Er wurde nach seinem Tod 997 hier begraben. Sein Grab befindet sich auf einem Hügel am Ende der Arany János Straße mit ihren schönen Bürgerhäusern in den erst kürzlich freigelegten Überresten einer vierbögigen Kirche seines ehemaligen Palastes. Nach ihm wurden auch die meisten ungarischen Könige hier gekrönt und bestattet, ausgenommen sein Sohn, König Stephan I.. Schon in den ersten Jahrhunderten des jungen Staates erlangte die Stadt daher große Bedeutung, nach 1688 siedelten sich hauptsächlich Deutsche hier an und bauten die Stadt im Barock-, Rokoko- und Zopfstil wieder auf.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten finden sich im Kern der Altstadt, wo sich auch schon das mittelalterliche Zentrum befand. Mittelpunkt ist der Ruinengarten mit den Überresten der königlichen Basilika. An das Ausgrabungsgelände grenzt der Bischofspalast, der unter Verwendung der Ruinen der mittelalterlichen Basilika um 1800 erbaut wurde und zu den bedeutendsten Gebäuden des ungarischen Zopfstiles gehört. Die darin befindliche Bibliothek mit über 40.000 Schriften zählt zu den wertvollsten Ungarns.

Sehenswert ist auch das Budenz-Haus in der Petöfi Straße, vor allem der barocke Innenhof mit seinem arkadenartigen Hängeflur, und die im Haus untergebrachte Ybl-Sammlung mit Wert- und Gebrauchsgegenständen sowie Kunstsammlungen der berühmten Székesfehérvárer Architekten-Familie.

Zu den lohnenswertesten Ausflugszielen der Umgebung zählen der Archäologische Park "Gorsium Herculia" bei Tac mit bedeutenden römischen Ausgrabungen, die malerische Landschaft der Weingegend um Mór oder der Velence See, Ungarns zweitgrößter Badesee mit einem einzigartigen Vogelschutzreservat.

Informationen: Tourinform Székesfehérvár. H-8000- Székesfehérvár, Városház tér 1, Tel./Fax 0036/22/312 818, E-mail:
fejer-m@tourinform.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5.
Tel.: 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15.
E.mail: ungarn@ungarn-tourismus.at,
Internet: www.hungarytourism.hu,
www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS