"Lust auf Sprachen" als Devise einer Fremdspracheninitiative der Wirtschaftskammer Österreich

Mitterlehner: "Fremdsprachenkenntnisse in einer globalisierten Wirtschaft unbedingt erforderlich

Wien (PWK682) - "Lust auf Sprachen" lautete die Devise der gestern im Haus der Wirtschaft stattgefundenen Veranstaltung im Rahmen des europäischen Jahres der Fremdsprachen. "Die Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen in einer globalisierten Wirtschaft und gerade für Österreich als Exportland und Wirtschaftsstandort im Zentrum Europas ist nicht von der Hand zu weisen", erklärte Reinhold Mitterlehner, Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich, bei seiner Begrüßung anlässlich der Fremdspracheninitiative der WKÖ. "Angesichts der Bedeutung der Fremdsprachenkenntnisse in der heutigen Wirtschaftswelt wird es notwendig sein, auf internationale Trends und Anforderungen zu reagieren. Das ist eine Herausforderung für die Bildungspolitik in Österreich, an der die Wirtschaftskammer Österreich bereit ist, gestaltend mitzuwirken", so Mitterlehner.

Die Veranstaltung "Lust auf Sprachen" - Neue Sprachen - Neue Märkte -gab einen Überblick über das breite Angebot und die unterschiedlichen Bereiche der Fremdsprachennutzung im Wirtschaftsleben, vom Dolmetsch über Fremdsprachensoftware bis eCommerce. Parallel zu dieser Veranstaltung, an der Vertreter namhafter Unternehmen aus dem Bereich der Sprachtechnologie und dem Kreis von Dolmetschinstitiuten und Sprachschulen teilnahmen, fand eine Firmenmesse statt. Dort konnten Unternehmer ihre Produkte bzw. Angebote vor einem interessierten Publikum präsentieren. In diesem Rahmen wurde auch die Basis für zukünftige Geschäftsbeziehungen geknüpft.

Den Abschluss bildete die Preisverleihung des Wettbewerbes "Fit for Future", bei dem Unternehmen ausgezeichnet wurden, die innovative Schritte beim Fremdsprachentraining im Rahmen der Lehrlingsausbildung setzen. Generalsekretär Mitterlehner überreichte Medaillen und Preise im Wert von ATS 80 000,- (Bildungsgutscheine, Flugreisen), die von zahlreichen Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden. Die Preisträger sind: : Wolford, Ingenieurbüro Wolfgang Jutz, Siemens AG Österreich, Mc Donalds Franchise GmbH, Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 2 und Tyrolit. (pt)

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4464
Fax: (01) 50105-263
e-mail: presse@wko.at
http://www.wko.at/Presse

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK