Rieder: Wien besitzt eines der weltweit sichersten Stadtgasnetze

"930 Millionen Schilling in Modernisierung und Sicherheit investiert"

Wien, (OTS) "Wiengas besitzt nach Abschluss des fünfjährigen Modernisierungsprogrammes eines der sichersten und modernsten Stadtgasnetze der Welt", erklärte Finanzstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder am Donnerstag im Rahmen eines Mediengespräches anlässlich der offiziellen Inbetriebnahme der Erdgassteuerungszentrale in Simmering. Insgesamt wurden in den letzten fünf Jahren 930 Millionen Schilling in die Modernisierung und die Sicherheit investiert. An dem Mediengespräch nahmen auch der Generaldirektor der Wiener Stadtwerke Holding AG, Dr. Karl Skyba, und der Vorsitzende der Geschäftsführung von Wiengas, Dipl.Ing. Richard Pöltner, teil.****

Mit der Inbetriebnahme der Zentrale in Simmering steht die weltweit modernste Steuerungstechnik in Wien in Verwendung. Dazu wurden sämtliche Erdgas- Übernahme und Steuerungseinrichtungen an einem Ort konzentriert. Die Einspeisung und Verteilung von Gas kann nun zentral mit modernster Technik von einem Ort aus erfolgen. Ebenso wird die Sicherheit des Netzes rund um die Uhr elektronisch überwacht. Mit der Kernzone Leopoldau steht eine zweite Zentrale zur Verfügung, die in Notfällen die Steuerung übernimmt und somit die Versorgung mit Gas aufrecht erhält.

Weiterer Vorteil der neuen Anlage ist die genaue Druckverteilung im Netz. Das eigene Netz kann somit zu Spitzenzeiten als "Lager" verwendet werden, das Zukaufen von teurem Erdgas aus externen Lagern auf ein Minimum reduziert werden. Kostenvorteile von rund 120 Millionen Schilling pro Jahr werden dadurch erwartet. Das Gasnetz von Wiengas umfasst rund 3.500 Kilometer. (Schluss) mmr/

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
e-mail: martin.ritzmaier@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK