Otero: "Sicherheitsstandards an Bundesschulen nicht erfüllt!"

Wien (ots) - Im Rahmen der diesjährigen Landeskonferenz der Aktion Kritischer Schülerinnen Wien kritisierte die neu gewählte Vorsitzende Huem OTERO (17) die Sicherheitsmängel an den Wiener Bundesgymansien. "Unter dem Eindruck der Vorgänge in New York lösen die schlechten Vorbereitungen für mögliche Evakuierungen insbesondere an den Bundesgymnasien unbehagen aus."

Die Jungpolitikerin weiters:"Bis auf die zwanzigminütigen Brandschutzübungen zweimal jährlich gibt es keine adäquate Vorbereitung auf Notfälle! Aufgrund der Tatsache, dass sich unzählige Atomreaktoren in unmittelbarer Nähe Wiens befinden, muss spätestens jetzt gehandelt werden!"

"Die Verunsicherung unter den Jugendlichen ist gross; eine Unsicherheit die im Ernstfall zu tödlicher Panik führt. Dass Ministerin Gehrer auch unter dem Eindruck Temelins das Verhalten in den teilweise vorhandenen Atomschutzbunkern nicht üben liess ist ein weiterer Missstand. Selbst die Einsatzbereitschaft etwa in Bezug auf Proviant muss bei den meisten dieser Anlagen bezweifelt werden.", schliesst die Vorsitzende.

Die Konferenz unter dem Motto "Türen zur Bildung - Brücken zur Freiheit" stand im Zeichen der Trauer um New York. Viele Wortmeldungen nahmen zu den Vorgängen Bezug. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Erich Nuler Huem Otero
erich@schulsprecher.at 0699/ 1 946 46 20(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS