Eröffnung des Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien

Wien, (OTS) Aus Anlass der Neueröffnung des Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (MUMOK) mit der Sammlungspräsentation "Die Sammlung" und der damit beginnenden zweiten Eröffnungswelle im MuseumsQuartier Wien fand Freitag ein Pressegespräch statt. Direktor Lorand Hegyi informierte über Details, die erstmals in einer umfassenden Präsentation im neuen Gebäude der Architekten Ortner & Ortner zu sehen sein werden.****

Mit der Neueröffnung im MuseumsQuartier kann das MUMOK nach jahrelanger Unterbringung im 20er Haus (seit 1962) und im Palais Liechtenstein (seit 1979) seine Sammlung vereint an einen Ort zeigen. In einer umfangreichen Schau wird der Werkbestand des Museums, von der Klassischen Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst, in einer historischen Struktur präsentiert. Neben den bestehenden Sammlungsschwerpunkten werden auch die neuen thematischen Schwerpunkte in die Gesamtstruktur eingebaut und in einem kunstgeschichtlichen Kontext interpretiert. Im Rahmen der Eröffnungsausstellung sind zahlreiche Exponate, die bisher aus Platzmangel nicht gezeigt werden konnten, erstmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.

Hauptziel der Sammlungspolitik der letzten zwei Jahrzehnte war der Ausbau der historisch gewachsenen Sammlungsbestände. Einen integralen Bestandteil stellt die Sammlung Moderner und zeitgenössischer Kunst aus Mittel- und Osteuropa dar. Einen wichtigen Teil im neuen Gebäude repräsentiert die zeitgenössische internationale und österreichische Kunst, wobei der Schwerpunkt auf dem Gebiet der Objekt- und Installationskunst der 80er und 90er Jahre liegt. Gezeigt werden weiters Hauptwerke der Österreichischen Ludwig Stiftung aus dem Werkkomplex der amerikanischen Pop Art und des Fotorealismus. Einer der Höhepunkte der Eröffnungspräsentation ist das Mouse Museum von Claes Oldenburg, das nach 10 Jahren erstmals wieder ausgestellt ist.

Zur Ausstellung erscheint ein Sammlungskatalog, der auf knapp 400 Seiten die Bestände des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien in durchgängig farbigen Abbildungen vorstellt. Thematisiert wird auch der aktuelle Stand der Forschungsergebnisse zur Sammlungsgeschichte und -politik des Hauses. Es enthält Texte von u.a. Lorand Hegyi, Rainer Fuchs, Wolfgang Drechsler und Friedrich Achleitner.

Eröffnung am 15. September

Zur Eröffnung am Samstag, 15. September, wird ein vielfältiges Programm geboten. Gilbert & George, zwei herausragende Künstler unserer Zeit, die mit Performance in den letzten Jahren Aufsehen erregt haben, werden um 11 Uhr eine Video-Präsentation zeigen. Nach der offiziellen Eröffnung um 13 Uhr bietet sich für die Besucher zum ersten Mal die Möglichkeit, die Sammlung des MUMOK im Wechselspiel mit der spektakulären Architektur des Gebäudes zu betrachten. Bis 23 Uhr finden stündlich Führungen statt. Der Eintritt ist frei. (Schluss) ull/vo

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081
e-mail: ull@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK