Achtung, Korrektur: Die Enquete-Kommission zum Strafrecht tritt nicht am Donnerstag, dem 20. September, sondern am Mittwoch, dem 19. Parlamentswoche:

DIE PARLAMENTSWOCHE AUF EINEN BLICK (17. 09. - 21. 09.) - --------------------------------------------------------------------

Ausschüsse, Besuche, Ausstellung, Ehrenzeichen

Wien (PK) - Im Nationalrat beginnt nach der Sommerpause die Herbstarbeit.

Montag, 17. September

Nationalratspräsident Heinz Fischer informiert im Rahmen eines Pressegesprächs über aktuelle Themen der parlamentarischen Herbstarbeit. (10.30 Uhr, Lokal VIII)

Mitglieder des Ausschusses für Europäische Integration der ungarischen Nationalversammlung treffen mit Mitgliedern des Hauptausschusses des Nationalrats zu einer Aussprache zusammen. (10.30 Uhr)

Dienstag, 18. September

Nationalratspräsident Heinz Fischer eröffnet eine Fotoausstellung zum Thema "Frauen der Welt". (Säulenhalle, 10.30 Uhr)

Der Landesverteidigungsausschuss beginnt seine Herbstarbeit mit einer aktuellen Aussprache. Außerdem auf der Tagesordnung: die Jahresberichte 1996 bis 1999 der Beschwerdekommission in militärischen Angelegenheiten und der Bericht des Verteidigungsministers betreffend Dienstleistungen der Frauen im Bundesheer im Jahr 2000. (15 Uhr)

Nationalratspräsident Heinz Fischer überreicht die vom Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen an die ehemaligen VolksanwältInnen Ingrid Korosec, Christa Krammer und Horst Schender. Empfangsalon, 15 Uhr)

Nationalratspräsident Heinz Fischer empfängt den Präsidenten der Kirgisischen Republik, Askar Akajewitsch Akajew. (16.15 Uhr)

Mittwoch, 19. September

Der Rechnungshofausschuss debattiert den Wahrnehmungsbericht des Rechnungshofs über Lehrlingsoffensive, Euroteamgruppe. Außerdem nimmt der Ausschuss seine Anfang Juni vertagten Verhandlungen über die Bankenaufsicht und über den Nachtrag zum Tätigkeitsbericht 1999 (Abgabeneinbringung, Österreichische Industrieholding) wieder auf. (10 Uhr)

Die Enquete-Kommission zum Thema "Die Reaktionen auf strafbares Verhalten in Österreich, ihre Angemessenheit, ihre Effizienz, ihre Ausgewogenheit" tritt zu einer weiteren Sitzung zusammen. (9.30 Uhr)

Im Hauptausschuss des Nationalrats steht u.a. das Arbeitsprogramm des belgischen EU-Vorsitzes auf dem Gebiet der Erweiterung zur Diskussion. (15 Uhr)

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/02