Sima zu Temelin: Tägliche Pannenmeldung muss Schüssel endlich wachrütteln!"

"Probleme von Block 1 werden sich im Block 2 wiederholen"

Wien (SK) Nach Bekannt werden gravierender Probleme im zweiten Block des AKW Temelin fordert SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima die Bundesregierung auf, endlich das endgültige Aus für Temelin zu fordern. "Es stellt sich wirklich die Frage, worauf Kanzler Schüssel noch warten will. Die nahezu schon tägliche Pannenmeldung aus Temelin muss doch den Kanzler endlich aktiv werden lassen. Der Rückzug auf den gescheiterten Melker Prozess ist angesichts der dramatischen Sicherheitsprobleme im grenznahen AKW einfach unverantwortlich", so Sima. ****

Die Mängel, die bereits im Block 1 offensichtlich wurden und zu mehr als 20 Pannen seit Beginn der nuklearen Kettenreaktion geführt haben, würden sich im Block 2 wiederholen und zu einer weiteren enormen Gefahr für Mensch und Umwelt werden. Wie heute bekannt wurde, seien die Hauptzirkulationspumpen im Reaktorblock 2 leck. "Während die Betreiber die Mängel im ersten Block längst nicht unter Kontrolle haben, arbeiten sie schon fieberhaft an der Inbetriebnahme des zweiten, bei dem jedoch ebenfalls alles im Argen liegt. Diese Vorgangsweise ist eine klare Provokation und darf von der Bundesregierung nicht weiter hingenommen werden!", so Sima abschließend. (Schluss) ns/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK