"Italia Mia 2001" - Das Festival der Alten Musik im RadioKulturhaus

Wien (OTS) - Das RadioKulturhaus eröffnet die Herbstsaison schon traditionell mit einem Publikumshit, dem Festival der Alten Musik "Italia Mia 2001". Auch heuer bietet das Festival wieder leidenschaftliche Musik aus dem sonnigen Süden. In sieben Programmen treten neben Publikumslieblingen wie Marco Beasley, Alfio Antico und Pierre Pitzl auch Künstler wie die Lautenistin Monica Pustilnik oder das Ensemble Stylus Phantasticus auf und geben ihr Debüt im Großen Sendesaal.****

In der Reihe "Italia Mia" werden heuer zwei zentrale Geschichten der Mythologie erzählt: Jene von Odysseus, der nach zehn Jahren Trojanischem Krieg und weiteren zehn Jahre dauernder Irrfahrten schließlich wieder in sein Heimat Ithaka gelangte und zu seiner Frau Penelope zurückkehrte ("L‘Odissea" mit dem Ensemble Accordone am 14. 9.).
Orpheus, dem göttlichen Sänger, wiederum gelang es mittels der Musik, sogar die Herrscher der Unterwelt zu bezwingen ("La Morte d’Orfeo" mit dem Ensemble Stylus Phantasticus am 16. 9.). Berührende "Geschichten aus der Geschichte", die durch die leidenschaftliche Musik direkt ins Herz gehen.

"Ins Herz" gehen und gingen auch die Klänge der gezupften Saiteninstrumente. So werden im Rahmen von "Italia Mia 2001" die vielen Saiten der Lauten und Gitarren zur "Langen Nacht der gezupften Saiten" (am 14. 9.) wohlgestimmt sein. Die Laute war bekanntlich eines der beliebtesten Instrumente in Renaissance und Barock. Ins RadioKulturhaus wurden junge Lautenisten und Gitarristen eingeladen, um ein vielfärbiges Licht auf dieses ungemein interessante Repertoire und die zwar zart beisaiteten aber dennoch sehr ausdrucksstarken Instrumente zu werfen. Besonders zu erwähnen ist das Programm mit Eduardo Egüez und Monica Pustilnik, die die Temperamente von Mann und Frau zu einem spannenden Duo-Programm verschmelzen werden. Der dem Wiener Publikum best bekannte Erzmusikant Marco Beasley tritt diesmal mit zwei neuen Programmen auf. Zum ersten Mal ist das Ensemble Stylus Phantasticus mit modernster Musik aus der Monteverdi-Zeit und in der "Langen Nacht der gezupften Saiten" mit virtuoser Musik für Laute und Barockgitarre in Österreich. Dass hiefür die feinsten Interpreten ins RadioKulturhaus eingeladen wurden, versteht sich von selbst.

"Italia Mia 2001" - Das Festival der Alten Musik im Überblick:

Dienstag, 4. September: "Italia Mia" 1 - Alte Musik - neu interpretiert: Bernhard Trebuch präsentiert in seiner Sendung eine Einstimmung auf das Festival "Italia Mia 2001", das am 14. und 16. 9. im RadioKulturhaus stattfindet. Unter den Gästen werden CDs und Karten für das Festival "Italia Mia" verlost. Moderation: Bernhard Trebuch. Live in Ö1. Dienstag, 19.30 Uhr, RadioCafe, Eintritt: frei.

Freitag, 14. September: "Italia Mia" 2 - Festival der Alten Musik 19.30 Uhr: Im ersten Konzert dieses Abends, das den Titel "L‘Odissea" trägt, erzählt der Publikumsliebling Marco Beasley und das Ensemble Accordone von der schönen Calypso, der begierigen Circe, den Winden des Äolus, der stürmischen See und von Ithaka, der Insel Penelopes. Mitwirkende: Marco Beasley (Gesang), Alfio Antico (Gesang und Percussion) und Guido Morini (Orgel, Cembalo, Klavier).
21.45 Uhr: Das zweite Konzert steht unter dem Motto "Die lange Nacht der gezupften Saiten" und kann als eine Anthologie der schönsten Musik für Laute und Barockgitarre verstanden werden. Zu hören sind leidenschaftliche, intime Klänge aus Renaissance und Barock zu mitternächtlicher Stunde. Pierre Pitzl (Barockgitarre), Eduardo Egüez (Laute), Monica Pustilnik (Laute) und Hubert Hoffmann (Laute) präsentieren u. a. Duette für zwei Lauten und die emotionsgeladene Musik des Lautenvirtuosen Sylvius Weiss. Beide Konzerte finden im Großen Sendesaal statt. Eintritt für "L‘Odissea": öS 260,- (Euro 18,89); Eintritt für "Die lange Nacht der gezupften Saiten": öS 175,-(Euro 12,71); Festivalpreis für beide Konzerte: öS 310,- (Euro 22,52).

Ab 1.00 Uhr können alle Liebhaber der Alten Musik bei freiem Eintritt im Innenstadtlokal "Santo Spirito" (1., Kumpfg.7) mit Bernhard Trebuch bis in die Früh feiern. Aufgelegt werden die schönsten CDs. Erfüllt werden auch Hörerwünsche unter der Ö1 Hörerwunsch-Telefonnummer 0800 22 69 79 (freigeschaltet während der Langen Nacht der Alten Musik).

Sonntag, 16. September: "Italia Mia" 3 - Festival der Alten Musik 11.00 Uhr: Die Matinee steht ganz im Zeichen des Briten John Dowland und seiner italienischen Zeitgenossen. Marco Beasley (Gesang) und Christine Pluhar (Laute und Theorbe) präsentieren ein kontrastierendes Programm, dessen roter Faden die Liebe, ihre Freuden und Qualen bildet.
17.00 Uhr: "La Morte d‘Orfeo" steht im Mittelpunkt des Nachmittagskonzerts. An Hand der Musik von Sigismondo d‘India, Salomone Rossi, Claudio Monteverdi, Andrea Falconieri u. a. erzählt das Ensemble Stylus Phantasticus die Geschichte vom göttlichen Sänger Orpheus, der mit seinem Gesang sogar die Mächte der Unterwelt besiegte, jedoch - weil er der Liebe zu den Frauen abschwor - von den Furien zerrissen wird.
19.30 Uhr: Das Abendkonzert bestreiten wieder Marco Beasley und das Ensemble Accordone mit "L‘Odissea", eine Wiederholung des Programms vom 14. September.
Alle drei Konzerte finden im Großen Sendesaal statt. Eintritt für die Matinee: öS 210,- (Euro 15,26); Eintritt für "La Morte d‘Orfeo": öS 210,- (Euro 15,26); Eintritt für "L‘Odissea": öS 260,- (Euro18,89); Festivalpreis für beide Abendkonzerte: öS 340,- (Euro 24,70); Generalpass für alle "Italia Mia 2001"-Veranstaltungen am 14. und 16. September im RadioKulturhaus: öS 590,- (Euro 42,87).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Ihre Zusage unter der Telefonnummer 01/501 01/18175. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage
http://kultur.orf.at/radiokulturhaus oder über das Kartenbüro (Tel.
01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Hufnagl
Tel.: 01/501 01/18175

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA/HOA