Verkehrsmaßnahmen

Fernwärmearbeiten in der Zentagasse beendet

Wien, (OTS) Im 5. Bezirk wurden die Rohrlegungsarbeiten der Fernwärme Wien für den Anschluss eines Neubaues in der Zentagasse (Arbeitsbereich Nummer 44 bis vor 51) am Montag, dem 27. August, beendet.

Nächtliche Verkehrsumstellung im Bereich A 4 - A 23

Im Verknüpfungsbereich A 4/Ostautobahn - A 23 /Südosttangente (3. Bezirk) sind wegen der Erweiterung des Betriebsbahnhofs Erdberg der Wiener Linien Bauarbeiten notwendig, die auch die Rampe R 34 -das ist die Verbindung von der A 4/Erdberger Lände (in Richtung Schwechat fahrend) zur A 23 in Richtung Süden - betreffen. In der Nacht von Mittwoch, 29. August, auf Donnerstag, wird in der Zeit 0.00 Uhr bis etwa 4.30 Uhr diese Rampe gesperrt, um mittels Betonleitwänden eine Verschwenkung der Fahrspur von der linken auf die rechte Fahrbahnhälfte abzusichern. Eine örtliche Umleitung im Knoten Prater wird eingerichtet.

Nachtarbeiten auf der Freudenauer Hafenbrücke

Auf der Freudenauer Hafenbrücke (2. Bezirk) sind nach einer Fahrbahninstandsetzung Fugenvergussarbeiten notwendig, außerdem eine Reparatur am Brückenanschluss (Dilatation). Diese Arbeiten werden in der Nacht von Donnerstag, 30. August, auf Freitag, in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, durchgeführt. Es erfolgt die wechselweise Sperre einer Fahrspur, der Fahrzeugverkehr wird auf der verbleibenden Spur von Posten durchgeschleust.

Straßenumbau in der Niederhofstraße

Im 12. Bezirk ist als Maßnahme zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für die Fahrgäste der U-Bahnlinie "U 6" ein Straßenumbau in der Niederhofstraße vor der Vivenotgasse vorgesehen, der am Mittwoch, dem 29. August, beginnt und vorerst bis 6. September dauern wird. Nicht verkehrswirksame Arbeiten dauern dann voraussichtlich noch bis 28. September. Die Maßnahmen:

o Vorziehen der Wartefläche der Bushaltestelle. Eine Restfahrbahn

mit 3,5 Metern Breite bleibt stets benützbar.
o Gehsteigvorziehung beim Aufgang von der "U 6". Die Verbindung

zwischen der "U 6" und der Bushaltestelle wird aufrechterhalten.

Geänderte Verkehrsführungen im Stuwerviertel

Im 2. Bezirk treten im so genannten Stuwerviertel durch zufahrende Fahrzeuglenker - vor allem in den Abend- und Nachtstunden - besondere Belästigungen für die Anrainer auf, die durch eine geänderte Verkehrsführung auf Antrag der Bezirksvorstehung möglichst unterbunden werden sollen. Ab Donnerstag, den 30. August, werden deshalb folgende Regelungen in Kraft treten:

o Die Arnezhofergasse wird zwischen Mumbgasse und Max Winter-Platz

zum Gegenverkehrsbereich (Schleife). Vor dem Max Winter-Platz erfolgt die Abschrankung mittels Betonelementen, um die
Durchfahrt zu unterbinden.
o Ebenso wird der Max Winter-Platz zwischen Ennsgasse und

Obermüllnergasse zum Gegenverkehrsbereich. Hie erfolgt die Abschrankung bei der Ennsgasse (Maßnahme wie oben).
o Neue Einbahnregelungen: Einbahnen werden

  • Max Winter-Platz von Molkereistraße bis und in Richtung ("zur") Wolfgang Schmälzl-Gasse
  • Obermüllnerstraße von Molkereistraße zur Wohlmutstraße
  • Radingerstraße von Ybbsstraße zur Ennsgasse
  • Harkortstraße von Ennsgasse zur Lassallestraße
  • Ybbsstraße von Wolfgang Schmälzl-Gasse bis Harkortstraße (Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
e-mail: ziw@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK