Weinetiketten mit Hitler-Konterfei als Verkaufsschlager in Italien

Wien (OTS) - Verwundert ist die Vorsitzende der KPÖ-Wien, Waltraud Stiefsohn, über einen gestern in der Harald-Schmidt-Show gezeigten Bericht, dass in norditalienischen Städten Weinetiketten mit Hitler-Konterfei der Verkaufsschlager sind.

Stiefsohn: "Bekannte, die kürzlich in Italien auf Urlaub weilten, bestätigten mir, dass solche Verkaufspraktiken kein Einzelfall sind. Die Regale sind in oberitalienischen Städten voll mit Weinen, auf deren Etiketten Fotos von Hitler und Eva Braun abgedruckt sind, und die als 'Führer Wein', 'Hitler-Wein' oder mit der Parole 'Ein Volk, ein Reich, ein Führer' angepriesen werden. Während GlobalisierungskritikerInnen verhaftet werden, ist Werbung mit einem Verbrechensregime zwecks Erhöhung der Verkaufszahlen offenbar nicht anstößig. Ich meine, die Medien, das EU-Parlament und Österreichs PolitikerInnen wären gut beraten, wenn sie sich mit dieser Causa befassen würden. Ich frage mich, wieviele so lcher Weine mittlerweile Österreich's Grenzen passiert haben?"

Rückfragen & Kontakt:

KPÖ
Tel.: 01/214 45 50
E- mail: wien@kpoe.at
Internet: www.wien.kpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKP/OTS