Stosits: Neuzuwanderungsquote entspricht Nullzuwanderungsquote

Blau-schwarz tritt Grundrecht auf Familienleben mit Füssen

OTS (Wien) - "Die Familienzusammenführung wurde wieder nicht aus der Quote herausgenommen. Damit wird menschliches Leid weiter perpetuiert", kritisiert die Migratonssprecherin der Grünen, Terezija Stoisits. Somit wird nach Ansicht der Grünen das Grundrecht auf Familienleben wieder mit Füssen getreten und das von einer so genannten christlichen Partei.

Die Ausweitung des Saisonier-Status bezeichnet Stoisits als inakzeptabel. "Damit kann in der Wirtschaft praktisch jeder als Saisonier eingestellt werden und das hat negative Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Die Wirtschaft zählt bei der Regierung mehr als der Mensch", meint Stoisits. Für die Grünen bedeuten diese Quoten nichts anderes als eine billige und leicht auszubeutende Zuwanderungsregelung.

Die von der Regierung festgelegte Niederlassungsverordnung ist und bleibt für die Grünen ablehnenswert und geht überdies an einer zukunftsgerichteten und menschlichen Zuwanderungsregelung vorbei. "Somit entspricht die Neuzuwanderungsquote praktisch einer Nullzuwanderungsquote. Die FPÖ reibt sich jetzt wohl die Hände, von Menschlichkeit ist weit und breit nichts zu merken", so Stoisits abschliessend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB