Egerer: 3,7 Millionen für Beschäftigungsinitiative für ältere Arbeitnehmer

Pröll-Prokop-Jobinitiative wird erfolgreich um- und fortgesetzt

St. Pölten (NÖI) - Die NÖ Landesregierung hat in der vergangenen Woche einen Zuschuss von 3,7 Millionen Schilling an den Verein "Initiative 50 - Beschäftigungsinitiative für ältere Arbeitnehmer" für das Jahr 2001 bewilligt. Damit setzt das Land Niederösterreich einen wichtigen Schritt zur Reintegration langzeitarbeitsloser, älterer Personen, die es besonders schwer haben, sich in den Arbeitsmarkt wieder einzugliedern. Dieses Projekt der Pröll-Prokop-Jobinitiative ist ein Beitrag dazu, die Langzeitarbeitslosigkeit in den letzten beiden Jahren drastisch zu senken, freut sich LAbg. Maria-Luise Egerer. ****

Der im Jahr 1994 gegründete Verein stellt ältere Arbeitslose ein, und versucht durch Schulungsmaßnahmen die Personen besser zu qualifizieren und durch Arbeitskräfteüberlassung an Betriebe ein dauerndes Beschäftigungsverhältnis zu erreichen. Für das Jahr 2001 werden etwa 150 ganzjährig beschäftigten Arbeitnehmer im Verein, der neben der Zentrale St. Pölten noch Zweigstellen in Wr. Neudorf und Korneuburg hat, betreut. Die stetig sinkende Anzahl an Langzeitarbeitslosen lässt erkennen, dass der von der VP NÖ eingeschlagene Weg der richtige ist. So war die Zahl jener Arbeitslosen, die länger als ein Jahr ohne Beschäftigung waren, Ende Juni 2001 um 38,3 % oder 1934 Personen geringer als im Jahr zuvor, stellt VP-Abgeordnete Egerer fest.

Durch die verschiedenen Projekte, die im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative gefördert werden, konnten bereits über 5000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Arbeitsplatz Niederösterreich wird durch derartige Unterstützungen des Landes fit für die Zukunft gemacht. Damit sind wir für die kommenden Herausforderungen, die auf uns zukommen auch entsprechend gerüstet, und setzen unseren Weg, eine Top-Ten-Region in Europa zu werden, erfolgreich fort, betont Egerer.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI