"Kleine Zeitung" Kommentar: "Sieg & Niederlage" (von Claudia Gigler)

Ausgabe vom 25.7.2001

Graz (OTS) - Durchgesetzt - dessen hatte sich die steirische Landeshauptfrau Waltraud Klasnic dereinst auf Plakaten gerühmt. Gemeint war der Semmeringtunnel, dessen Vollendung sie in greifbare Nähe gerückt sah.

"Durchgesetzt" könnten heute zwei andere plakatieren. Zum einen Klasnics Sparringpartner Erwin Pröll, der den bisher wesentlichsten Etappensieg dadurch erzielte, dass die zur Seite gelegten Mittel jetzt andernorts eingesetzt werden.

Zum anderen der lachende Dritte, Kärntens Jörg Haider, der es verstand, diese Milliarden für den ihm wichtigeren Koralmtunnel zu ergattern.

Der Versuch der steirischen ÖVP, selbst dieser bitteren Pille noch etwas Positives abzugewinnen, ist rührend: An der Tatsache, dass die Umwidmung der Mittel dem Eingeständnis gleichkommt, zumindest mittelfristig am Semmering gescheitert zu sein, kommt man nicht vorbei.

Der scheidende ÖBB-Generaldirektor Helmut Draxler hatte den Koralmtunnel noch im März dieses Jahres als "volkswirtschaftlich ohne Nutzen" bezeichnet, da ohne Semmeringtunnel das Verkehrsaufkommen nicht gewährleistet sei.

Draxler ist inzwischen Geschichte. Der Semmering-Tunnel ist es auch. ****

Rückfragen & Kontakt:

Redaktionssekretariat
Tel.: 0316/875-4032, 4033, 4035
email: redaktion@kleinezeitung.at
www.kleinezeitung.at

Kleine Zeitung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKZ/OTS