Sicheres Surfen an Kärntens Schulen mit DATAKOM

b-secure-Lösung für Österreichs bedeutendste Pädagogik-Netzplattform

Wien/Klagenfurt (OTS) - Kärntens Pflichtschulen brachte das abgelaufene Schuljahr den Anschluss an die moderne IT-Welt: Mit der DATAKOM AUSTRIA als Solution Provider entstand Österreichs bedeutendste Bildungs- und Schulplattform. 463 Kärntner Pflichtschulen werden im Rahmen der Aktion ,Schulen ans Netz' als Erweiterung des Corporate Network Carinthia der Kärntner Gemeinden angebunden - www.ksn.at. Zentrales Thema dabei ist die Sicherheit:
Neben der Abwehr von Viren- oder Hackerangriffen sollen auch unerwünschte Internet-Inhalte von Schülern ferngehalten werden.

"Mit der Sicherheitslösung b-secure von DATAKOM wurde nun ein zuverlässiges Firewall-System installiert, das wir ganz auf die Bedürfnisse des Kärntner Schulnetzes abgestimmt haben", erläutert Peter Tschuchnig, Leiter der Applikationsdienste der DATAKOM. "Der Kunde bestimmt dabei selbst, welche Internet-Seiten er für Schüler sperren möchte." Betroffen davon seien natürlich in erster Linie gewaltverherrlichende, neonazistische und pornografische Inhalte.

ASP-Functions

Auf den von der DATAKOM installierten Web-Servern wird das gesamte Informationsangebot aller Schulen aus dem pädagogischen Bereich verwaltet und im Internet- und Intranet angeboten. Weiters steht den Kärntner Schulnetz-Usern ein Arbeitsgruppen-Server zur Verfügung -http://babylon.ksn.at. Hier können Lehrer und Schüler, die sich im Schulnetz einmal angemeldet haben, auch übers World Wide Web zugreifen und Diskussionsgruppen bilden, chatten, Dokumente verwalten und Termine koordinieren. Der Verwaltungsbereich hat Zugriff auf die Applikationen des Landes.

Das Firewallsystem wird nun benötigt, um einerseits das Kärntner Schulnetz inklusive Server Plattform vor unbefugtem Zugriff aus dem Internet zu schützen, und andererseits den Internet Service Provider (ISP) und die Applikationen für den Bildungsbereich vor unbefugtem Zugriff aus dem eigentlichen Schulnetz.

Für den Verkehr ins Internet ist die Firewall mit einer speziellen URL-Filterung ausgestattet. Die Experten der DATAKOM konfigurieren dieses Content-Filtering nach den Wünschen des Kunden. Damit wird das Verantwortungsbewusstsein der Lehrerschaft gestärkt; die Aufklärungsarbeit rückt in den Mittelpunkt. Sicheres und unbedenkliches Surfen der Kärntner Schul-Kids im World Wide Web ist somit gewährleistet.

Managed Firewall

Die Applikationen des Kärntner Schulnetzes umfassen Internet Service Provider-Dienste wie E-Mail, Internet-Zugang und Proxy-Server, Arbeitsgruppenserver, News Server etc. Alle Systeme werden überwacht und gemanagt im Network Management Center 2000 der DATAKOM in Wien: Fehler werden sofort angezeigt und wenn nötig auch vor Ort behoben. Die virtuelle Netzwerk-Sicherheitsarchitektur von b-secure wird ebenfalls vom zentralen Netzwerk Management der DATAKOM AUSTRIA betreut.

Über DATAKOM AUSTRIA

Datakom Austria GmbH ist eine 100 Prozent Tochter der Telekom Austria AG. Mit 309 Mio. Euro/4,25 Mrd. ATS Umsatz (2000) und zirka 950 Mitarbeitern ist der Solution Provider der führende Anbieter von Datenkommunikationslösungen in Österreich. Das Angebot reicht von der Installation der Netzinfrastruktur über aktives Netzwerkmanagement bis zu umfassenden Datenbank- und Informationsdiensten, e-Commerce Anwendungen und EDI-Leistungen. International und lokal vertrauen namhafte Unternehmen und Organisationen dem kompetenten und starken Partner DATAKOM AUSTRIA.

Rückfragen & Kontakt:

Werner Buhre, Kommunikation, Datakom Austria GmbH
Tel: 01/50145-1247, E-Mail: werner.buhre@datakom.at
http://www.datakom.at
http://dataweb.datakom.at
http://a-sign.datakom.at

Peter Tschuchnig, Applikationsdienste, Datakom Austria GmbH
Tel: 01/50145-1455, E-Mail: peter.tschuchnig@datakom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS