ÖAMTC: Murenabgang im Bereich Scharnitzpass

Grenze Scharnitz - Mittenwald kurzzeitig unpassierbar

Wien (ÖAMTC-Presse) - Im sogenannten "Niemandsland" an der Tiroler / Bayrischen Grenze bei Mittenwald ging Samstag am späten Nachmittag eine Mure ab. Wie die ÖAMTC-Informationszentrale meldet, war die Grenze bei Scharnitz (B 177) für rund zwei Stunden nicht befahrbar. Auch die Eisenbahnverbindung Garmisch-Partenkirchen - Seefeld war unterbrochen.

Zunächst war nicht absehbar, wie lange die Aufräumungsarbeiten andauern werden. Die Mitarbeiter der ÖAMTC-Informationszentrale empfahlen PKW-Lenkern, über den kleinen Übergang Leutasch bzw. über Griesen zu fahren. Reisebusse und Schwerfahrzeuge mussten großräumig über den Fernpass oder die Autobahngrenze Kufstein / Kiefersfelden ausweichen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Kn

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC