ÖAMTC: "Christophorus 7" fliegt schwer verletzten Radfahrer nach Unfall

Ca 50jähriger Italiener bei der 14. Dolomiten-Radrundfahrt von Auto erfaßt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Sonntag Mittag kurz vor 13:00 Uhr ereignete sich nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale ein schwerer Unfall im Zuge der 14. Dolomiten-Radrundfahrt in Osttirol. Dabei wurde aus bisher ungeklärter Ursache der ca. 50jährige Italiener Francesco M. auf der B 111, Gailtalstraße, zwischen Obertilliach und Untertilliach von einem Pkw erfaßt und schwer verletzt. Der sofort verständigte ÖAMTC-Notarzthubschrauber
"Christophorus 7" flog das Unfallopfer nach Erstversorgung in das Krankenhaus nach Lienz.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/La,Ru

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC