SCHENNACH: ORF - ÖVP DISKUSSIONSVERWEIGERUNG DEMASKIEREND Grüne: ÖVP nur mehr am kommenden Postenschacher im ORF interessiert - FPÖ spielt braven Erfüllungsgehilfen

Wien (OTS) "Die Diskussionsverweigerung der ÖVP in Sachen ORF-Reform ist demaskierend. Die ÖVP ist nur mehr an der Verteilung der künftigen Spitzenpositionen im ORF interessiert. Klar, dass man darüber nicht öffentlich diskutiert. Der Postenschacher hat begonnen und die FPÖ spielt für die ÖVP den Erfüllungsgehilfen und wird dafür personell belohnt werden. Eine bemerkenswerte koalitionäre Aufgabenverteilung", meint der Mediensprecher der Grünen, Stefan Schennach, zur politisch organisierten Massenabsage von ÖVP-Politikern für den heutigen Runden Tisch.
"Bemerkenswert nur, dass sich diesem üblen Spiel auch der Vorsitzende des Kuratoriums anschließend, der immerhin den ORF und seine MitarbeiterInnen in dieser schwierigen Zeit zu vertreten hätte. Das ist für einen quasi Aufsichtsratsvor-sitzenden wahrlich kein Ruhmesblatt, lediglich den ÖVP-Befehlen Folge zu leisten und der gewählten Funktion nicht nachzukommen", kritisiert Schennach. "Diese Diskussionsverweigerung ist eine Machtdemonstration der ÖVP. Wir sind die neuen Herren im ORF. Wir bestimmen was diskutiert wird, was auf Sendung geht und wer die künftigen Posten im ORF einnimmt. Damit bringt die ÖVP die ganze ORF-Reform auf den Punkt: es geht um die politische Machtübernahme im ORF. Alles andere ist eine Schimäre", schließt Schennach.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS