Volkstheater Wien gratuliert Prof. Dr. Margarete Fries

Am 14. Juni feiert die Schauspielerin Prof. Dr. Margarete Fries ihren 90. Geburtstag. Das Volkstheater Wien gratuliert seinem langjährigen Mitglied.

Wien (OTS) - Margarete Fries wurde 1911 in Wien Alsergrund in eine Ärztefamilie geboren und ist in Wien und Baden aufgewachsen. Sie studierte Biologie, besuchte daneben aber auch das Reinhardtseminar, sie wollte Ausdruckstänzerin werden. 1933 spielte sie als Elevin das erste Mal am Volkstheater und promovierte zum Dr.phil, als sie schon das zweite Jahr als Schauspielerin aktiv war. 1938 hatte sie als Partnerin von Albert Bassermann in "Tödliche Liebe" einen besonders großen Erfolg, und dennoch beschloss sie im März 1938, obwohl nicht unmittelbar bedroht, Österreich zu verlassen. Sie war zuerst in Bern und später am Zürcher Schauspielhaus, dem bedeutendsten Treffpunkt der emigrierten Theaterleute, engagiert, wo sie u.a. mit Therese Giese, Maria Becker, Hortense Raky, Karl Paryla und Gerd Heinz spielte und unter der Regie von bedeutenden Regisseuren wie Leopold Lindtberg, Max Ophüls und Leonhard Steckel arbeitete. Margarete Fries war vor allem auf Schillersche Frauengestalten spezialisiert - ihre größten Erfolge feierte sie als Lady Milford, Elisabeth von Valois und Maria Stuart - aber auch Lessing, Goethe, Giraudoux und Camus standen auf ihrem Repertoire, ebenso wie Oscar Wilde, Hermann Bahr und Boulevardautoren.

1947 kehrte sie nach Wien und 1948 ans Volkstheater zurück (als Partnerin von Ernst Deutsch), gastierte aber noch lange Jahre immer wieder in der Schweiz und auch in Deutschland. Von 1954 bis 1987 war sie ständiges Mitglied des Volkstheaterensembles. Die schöne, elegante Schauspielerin mit der großen Sprachkultur vieler Rollen aus dem klassischen Fach brillierte aber auch in neuen Stücken von Dürrenmatt und Frisch, Brecht, Joe Orton oder Tankred Dorst. Mit viel Engagement setzte sie sich für das VT-Studio und dessen Repertoire neuer Stücke ein.

Neben dem Theater galt und gilt ihre Liebe reger Reisetätigkeit, der sich Margarete Fries seit ihrem Rückzug von der Bühne intensiv widmet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Volkstheater Wien
Presse
Sabine Haberl
Tel.: (01) 523 35 01-277
E-Mail: presse@volkstheater.at
http://www.volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS