Laska kritisiert "Aushungern" der Stadt Wien durch Bundesregierung

Wien als Stadt der kurzen Wege - schnelles, effizientes Service für die WienerInnen

Wien (SPW) Die hohe Qualität wie das hervorragende Niveau der Stadt Wien in den Bereichen Bildung, Jugendbetreuung, Infrastruktur sowie soziale Sicherheit hob die Wiener Vizebürgermeisterin Grete Laska in ihrem Referat anlässlich der Tagung des Wiener Gemeinderatklubs der SPÖ am Dienstag hervor. Besonders scharf kritisierte sie das finanzielle Aushungern der Stadt Wien seitens des Bundes, der durch das Zurückhalten finanzieller Unterstützung unter anderem massiv das soziale Auffangnetz für beschäftigungslose Jugendliche gefährde. Für Laska ist dies eine "Schweinerei gegenüber den Jugendlichen", die es mit allen Mitteln zu bekämpfen gelte. Auch der schrittweisen Realisierung eines neuen Gesellschaftsbildes, die Zurückdrängung der Frauen in eine von vielen gerne gesehene Stellung als pflegende Ehefrau und Mutter, erteilte Laska eine klare Absage und verwies dabei auf das diametral entgegengesetzte Modell der Stadt Wien, welches die Frauen nicht wieder zurück in die soziale und finanzielle Abhängigkeit dränge.****

Wichtige Anliegen sind Laska unter anderem auch der weitere Ausbau des "New Public Managements", das bedeute "schnelleres und effizienteres Service für die Bürgerinnen und Bürger, mit dem Ziel, sich als die Stadt der kurzen Wege zu präsentieren", so die Vizebürgermeisterin. Laska unterstrich in ihrem Referat auch die hervorragende Lebensqualität in der Stadt, die im internationalen Städtevergleich weit oben an der Spitze rangiere. Besonders stolz ist die Jugend- und Sportstadträtin auch auf die Rückeroberung des öffentlichen Raumes, der gerade für die Wiener Jugendlichen von großer Bedeutung sei. Abschließend verwies Laska in diesem Zusammenhang auf diebeispielhafte Nutzung und Umgestaltung des Wiener Gürtels. (Schluss)
ng

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53 427-235

Pressedienst der SPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW/DSW