ÖAMTC: Unfälle nehmen kein Ende

"Schwarzer Freitag" im Osten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Auf die Stauungen und zahlreichen Unfälle angesprochen, erklärte ein Sprecher der ÖAMTC-Informationszentrale "Ein schwarzer Freitag im Osten".

Die Serie von Unfällen setze sich nämlich am Vormittag fort. Eine kilometerlange Ölspur zwischen Krems und dem Kamptal führte zu gefährlichen Situationen. Es ereigneten sich mehrere Unfälle. Die Strassenmeistereien hatten Hochbetrieb. Bindemittel wurden knapp. Beeinträchtigungen meldete die ÖAMTC-Informationszentrale auch aus dem Abschnitt Wr. Neudorf-Guntramsdorf der B 17. Bei einer Kollision wurden mehrere Personen verletzt. Nach vorübergehender Sperre gab es umfangreiche Stauungen.

ÖAMTC-Informationszentrale/WE,GO

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC