EUROTEAM-AUSSCHUSS: EX-KANZLER KLIMA IM ZEUGENSTAND Wurden Förderungsgelder zweckwidrig verwendet?

Wien (PK) - Ex-Bundeskanzler Viktor Klima sagte heute im Euroteam-Untersuchungsausschuss als Zeuge aus. Zentraler Punkt der Befragung war dabei der Vorwurf an die Firma Euroteam, im Zuge der Lehrlingsoffensive der Regierung Klima Förderungsgelder missbräuchlich verwendet zu haben. Die Abgeordneten wollte vor allem die Frage klären, inwieweit Klima für die Tätigkeit der SP-nahen Firma verantwortlich war.

In der bis 21 Uhr anberaumten Sitzung des Untersuchungsausschusses sollen heute weiters auch Ilan Knapp, Thomas Drozda und Erich Holnsteiner einvernommen werden.

Am Beginn der Sitzung wurde Abgeordneter Kurt Gaßner (S) zum stellvertretenden Obmann gewählt. Er übernimmt damit die Funktion von Otmar Brix (S), der aus dem Nationalrat ausgeschieden ist und in die Wiener Kommunalpolitik wechselte.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/03