36 Beiträge bei NÖ Schülerzeitungs-Wettbewerb 2001

Preisverleihung im NÖ Landhaus

St.Pölten (NLK) - Interessante, kreative und auch hochwertige Beiträge lieferten die Schülerinnen und Schüler der Pflichtschulen und der Oberstufe wieder beim diesjährigen NÖ Schülerzeitungs-Wettbewerb, der heute mit der Preisverleihung im Landtagssaal in St.Pölten abgeschlossen wurde. Insgesamt wurden 36 Beiträge eingereicht und von einer aus Journalisten, Schulsprechern und Vertretern der Wirtschaft bestehenden Jury ausgewertet. Die wichtigsten Kriterien sind neben der Gestaltung und dem Layout die Themenvielfalt, die Qualität der Beiträge und das Engagement der "Jungjournalisten".

Die Sonderpreise für Volksschulzeitungen gingen an die VS Gloggnitz für den Beitrag "Nachrichten rund um die Welt", die VS Paudorf ("Das Schulgespenst"), die VS Wienerwald ("Schülerzeitung Wienerwald"), die VS Deutsch-Wagram ("Bachpatenzeitung") und die VS Michelhausen ("Klecks")

Bei den Pflichtschulen errang die HS Ravelsbach mit ihrem Beitrag "NEWS vom Tatort Schule" den ersten Platz, gefolgt von der HS Ernstbrunn ("Der Füller") und der HS Kirchberg am Wagram ("Fast Alles").

Platz eins bei der Oberstufe ging an das BG/BRG Gänserndorf, die für "Papyrus" auch den neu ausgeschriebenen Kulturkritik-Sonderpreis vom Festspielhaus St.Pölten erhielt. Auf Platz zwei und drei in dieser Kategorie folgen das BG/BRG Gmünd ("Nasa") und das BG/BRG Horn ("elite?").

Durchgeführt wird der Schülerzeitungs-Wettbewerb alljährlich vom NÖ Landesjugendreferat, mit Hilfe zahlreicher Sponsoren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK