ORF SPORT für beste Ski-Übertragung der Saison 2000/2001 ausgezeichnet

Wien (OTS) - Der ORF SPORT wurde am Freitag, dem 27. April, in Anif bei Salzburg vom "Club 5", der Vereinigung der europäischen Skiklassiker, für die beste Ski-Übertragung der Saison 2000/2001 ausgezeichnet. Prämiert wurde die Übertragung vom Nachttorlauf in Schladming, der im Jänner 2001 auf dem Weltcup-Programm stand. Auch der zweite Platz in der Kategorie "Elektronische Medien" ging an den ORF SPORT für die Übertragung der Abfahrt aus Kitzbühel. Die Jury setzte sich aus Journalisten aus sechs Nationen zusammen. Überreicht wurde die Auszeichnung vom Präsidenten des "Club 5", Hubert Ostler, und dem Geschäftsführer, Hans Grogl. Der "Club 5" ist eine Vereinigung von Vertretern der Skiklassiker Gröden, Garmisch, Kitzbühel, Kranjska Gora, Schladming, Val d'Isere, Wengen, Cortina und Maribor.

Den Preis nahmen ORF-TV-Sportchef Elmar Oberhauser, der Technische Direktor des ORF, Peter Moosmann, Regisseur Lucky Schmidtleitner und der produktionswirtschaftliche Mitarbeiter Gerald Kögler entgegen.

Der Nachtslalom in Schladming wurde mit zwölf Kameras übertragen. Kommentator war Robert Seeger. Regie führte Lucky Schmidtleitner. Die technischen Produktionsleiter waren Axel Stefan und Margareta Jürk.

Sportchef Elmar Oberhauser zur Auszeichnung: "Es freut uns sehr, dass wir diesen Preis entgegennehmen dürfen. Wir haben das Rennen in Schladming mit größtem Aufwand übertragen. Und es ist schön, wenn unser großes Engagement bemerkt und honoriert wird."

Peter Moosmann, Technischer Direktor des ORF: "Diese Auszeichnung ist für uns ein Auftrag und gleichzeitig ein Ansporn, auch in der kommenden Saison mit bestmöglicher Qualität die Skirennen in die Wohnzimmer der Fans zu liefern."

Regie-"Altmeister" Lucky Schmidtleitner: "Der Slalomhang in Schladming ist irrsinnig spektakulär, da er in die Stadt mündet. In der Nacht schaut alles noch besser aus, noch dynamischer und brillanter. Und die Atmosphäre durch die Zuschauer ist einmalig."

Auch der erste Preis in der Kategorie "Printmedien" blieb in Österreich. Die "Salzburger Nachrichten" wurden für ihre Berichterstattung über den Ski-Weltcup als bestes Printmedium ausgezeichnet. Der erste Preis in der Kategorie "Foto" ging an die Grazer Agentur "Gepa". Erstmals wurden vom "Club 5" die "Rookies of the Year", also die Aufsteiger der vergangenen Skisaison, ausgezeichnet. Bei den Damen nahm die Norwegerin Hedda Bernsten den Preis entgegen, bei den Herren der deutsche Abfahrer Florian Eckert.

(Fotos via APA)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Christian Huber
Tel.: 0664/627 80 33

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK