STUMMVOLL: GUSENBAUER UND DIE EHRLICHKEIT Rekordverdächtiger Meinungschwenk innerhalb von drei Tagen

Wien, 26. April 2001 (ÖVP-PK) Wie hält es SPÖ-Vorsitzender Dr. Alfred Gusenbauer mit der Ehrlichkeit, muss man sich fragen, wenn man sich das monatelange Theater um die Ablöse des geschäftsführenden Klubobmannes Dr. Peter Kostelka ansieht. Das betonte heute, Donnerstag, der stellvertretende ÖVP-Klubobmann Dr. Günther Stummvoll.****

Vor Tische las man's anders, könnte man sagen. Gusenbauer im Originalton: "Peter Kostelka ist für die gesamte Legislaturperiode gewählt worden" (12.5.2000). "Die Ablöse Kostelkas ist ein absurder Gedanke" (2.4.2001). "Peter Kostelka ist unser geschäftsführender Klubobmann" (18.4.2001).
"Kostelka ist für das Amt eines Volksanwalts in hohem Ausmass qualifiziert (21.4.2001).

Innerhalb von drei Tagen hat also der SPÖ-Vorsitzende in der Öffentlichkeit einen Meinungsschwenk um 180 Grad gemacht. "Und da soll uns Gusenbauer noch einmal mit Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit in der Politik kommen", sagte Stummvoll.
(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/ÖVP-PK