AvW Invest AG - Endgültiges Jahresergebnis 2000

Klagenfurt (OTS) - Das börsennotierte Beteiligungs- und Finanzdienstleistungsunternehmen AvW Invest AG gibt für das Geschäftsjahr 2000 folgende endgültige Ergebniszahlen für die AvW Unternehmensgruppe bekannt:

In Millionen ATS 2000 vs 1999

Betriebsaufwendungen 17,6 vs 16,4 Jahresüberschuss vor Steuern 30,4 vs 23,3 Jahresüberschuss nach Steuern 19,8 vs 15,0
Bilanzgewinn 27,7 vs 15,2
Bilanzsumme 205,5 vs 165,5 Eigenkapitalquote in Prozent 59,95 vs 40,65
Rentabilität des Gesamtkapitals
in Prozent 18,56 vs 16,21
Dividende in Euro je Aktie
(Vorschlag) 0,22 vs 0,17

Nach dem Rekordergebnis von 1999 kann die AvW Invest AG auch im Jahr 2000 über eine gute Ertragsentwicklung berichten. Besonders erfreulich ist die Steigerung des Jahresüberschusses um +32 %. Auch die Anhebung der Dividende von EUR 0,17 auf EUR 0,22 ist eine erfreuliche positive Tendenz, die den guten Geschäftsverlauf für das Geschäftsjahr 2000 widerspiegelt.

Wie in der Vergangenheit, war auch im Berichtsjahr das Beteiligungsgeschäft der Motor für die erfreuliche Entwicklung. Die FGN Wertpapierhandelshaus und Beteiligungs AG in Frankfurt, an der die AvW Unternehmensgruppe mit 40 % beteiligt ist, konnte im Umfeld sehr volatiler Aktienmärkte die Erwartungen übertreffen und ist weiterhin ein wichtiger Partner in Deutschland bei Neuengagements in Wachstumsunternehmen. Gemeinsam werden neue Beteiligungen gesucht, mit dem Ziel, diese mittelfristig an den Kapitalmarkt zu bringen.

In Österreich ist die AvW Invest AG derzeit mit 10 % an der Hirsch Servo AG beteiligt.

In Deutschland wurde die myAvW.com GmbH gegründet, welche eine 100%ige Tochter der AvW Invest AG ist. Ebenfalls im vergangenen Jahr wurden 10 % an der New Econ AG, mit Sitz in Wiesbaden, erworben. Der deutsche Medienspezialist wird TV- und Musikproduktionen ausbauen. Erwähnenswert ist auch die 30%ige Beteiligung an der BSS Deutschland Cosmetic Vertriebs GmbH in Kassel, deren Geschäftszweig die Produktion und der Vertrieb von pharmazeutischen Produkten ist.

Das zweite Standbein der AvW Invest AG, das Vermögensmanagement, konnte im Jahr 2000 weiter ausgebaut werden. Die Anzahl der Repräsentanten erhöhte sich im Berichtszeitraum von 55 auf 67.

Der Ankauf von Substanzwerten im Immobilienbereich war im Vorjahr das vorrangige Ziel des Vorstandes. In Bregenz wurde ein Bürohaus erworben, das für unser Tochterunternehmen B&S-Gesellschaft für Haushalts- und Budgetberatung GmbH, als Firmensitz dient. Die Immobilie als wertbeständiges Investment, ist auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie.

Ausblick

Das Beteiligungsgeschäft wird intensiviert und die AvW Unternehmensgruppe setzt sich zum Ziel, diesen Geschäftsbereich weiter auszubauen. Aus dem Technologiebereich sowie der Pharmabranche kommen die nächsten zur Auswahl stehenden Projekte.

Das AvW Vermögensmanagement setzt sich zum Ziel, bis zum Jahresende flächendeckend in Österreich vertreten zu sein. In Zusammenarbeit mit einer international tätigen Bank wird derzeit die Auflage von Dachfonds vorbereitet. Gemeinsam mit unserer Partnerbank streben wir an, neben Deutschland auch in Italien einen Vertrieb aufzubauen.

Im Immobiliengeschäft sind weitere Investitionen in Österreich geplant.

Für das Geschäftsjahr 2001 erwartet das AvW Management eine Fortsetzung des Wachstumskurses in allen Geschäftsfeldern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AvW Invest AG
Helga Caldera, Investor Relations,
Tel. +43(0)4229-3621
e-mail: geldanlage@avw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS