Jahrmann: Schließung von 59 Gendarmerieposten in NÖ - sicherheitspolitischer Kahlschlag droht!

Vor allem in ländlichen Regionen 30 bis 70 Kilometer Fahrweg zwischen verbleibenden Posten

St. Pölten, (SPI) - "Allein in Niederösterreich sollen rund 59 Gendarmerieposten geschlossen werden. Dies geht aus einem bisher geheimgehaltenen Papier von Innenminister Ernst Strasser hervor. Rund 100 Dienstposten sollen heuer abgebaut werden, im kommenden Jahr sollen neuerlich 100 Beamtinnen und Beamte weniger Dienst versehen. Damit droht NÖ ein sicherheitspolitischer Kahlschlag in noch nie dagewesener Größe. Vor allem in ländlichen Regionen werden zwischen den verbleibenden Gendarmerieposten zwischen 30 und 70 Kilometer Wegstrecke liegen. Dies ist eine sicherheitspolitische ‚Bankrotterklärung‘ dieses Innenministers", kritisiert der Melker SP-LAbg. Josef Jahrmann die Schließungspläne des Innenministers.****

Die Bürger und mit ihnen die Bürgermeister protestieren, in vielen Gemeinden wurden schon Unterschriftenaktionen gegen die Schließung der Gendarmerieposten gestartet. Die Bevölkerung weis genau, was auf sie zukommt, sollten die Pläne von Ernst Strasser verwirklicht werden: Weniger Sicherheit in der Region, weniger Streifenfahrten, weniger Überwachungstätigkeit in den Nachtstunden, die Schulwegsicherung droht komplett auszufallen und längere Anfahrtswege zu den Einsatzorten bieten Kriminellen einen ministeriell geschaffenen ‚Zeitbonus‘. "Die Sozialdemokraten treten dafür ein, dass es zu keiner Schließung von Gendarmerieposten und Wachzimmern und zu keiner Reduktion der personellen und materiellen Ausstattung bei der Exekutive kommt. Wir unterstützen die Bevölkerung und die Gemeinden in ihrem Vorhaben, den sicherheitspolitischen Kahlschlag des Innenministeriums abzuwehren", so der Melker SP-Mandatar. (Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI