mobilkom austria Gruppe überspringt 1,55 Mrd. EURO-Umsatzgrenze

Wien (OTS) - Umsatzplus von 20,7% durch enormes Kundenwachstum -
3,3 Mio. Kunden in Österreich, Kroatien und Liechtenstein - mobilkom austria ist Österreichs Nummer 1 bei Kundenzuwächsen im Q1/2001 -VIPnet nach nur 18 Monaten mit positivem operativen Ergebnis -Roaming und mobile Dienste als Wachstumsfaktoren - Erfolge im mobilen Internet: 125.000 WAP-User - WAP-Kooperation mit Materna

Die mobilkom austria Gruppe - mobilkom austria AG, Wien, VIPnet, Kroatien und mobilkom (liechtenstein) - übersprang im Geschäftsjahr 2000 erstmals die Umsatzgrenze von 1,55 Mio. EUR (nach US-GAAP). Wachstumssteigernd erwies sich vor allem VIPnet, die um 329% gegenüber dem Vorjahr auf 149 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2000 anwuchs. mobilkom austria AG erzielte eine Umsatzsteigerung auf 1.356 Mio. EUR. "Damit steigen wir als Nummer 1 der Mobilfunkbetreiber unter die Top 20 Unternehmen Österreichs auf," freut sich Dipl.-Ing. Dr. Boris Nemsic, Generaldirektor mobilkom austria, über den Erfolg.

Als Gründe nennt das Unternehmen den rasanten, aber gesunden Kundenanstieg. Mehr als 2.900 Mitarbeiter sind für die Betreuung von über 3,3 Mio. Kunden - davon 2,8 Mio. in Österreich und mehr als 500.000 in Kroatien - im GSM-, WAP-, GPRS-Sektor sowie im Bereich mobiler Daten - zuständig.

Das EBITDA der mobilkom austria Gruppe konnte um 23,2% von 355,3 Mio. EUR (Geschäftsjahr 1999) auf 437,9 Mio. EUR gesteigert werden. Ebenso das operative Ergebnis, das um 15,6% von 225,8 Mio. EUR (1999) auf 261,1 Mio. EUR angehoben werden konnte. "Damit sind wir in Österreich der einzige Betreiber, der ein positives Betriebsergebnis und einen Jahresübschuss vorweisen kann," so Nemsic. Der Umsatz im Hardware-Bereich, Roaming-Verkehr und Steigerungen im mobilen Datenverkehr stützen dieses positive Ergebnis.

VIPnet als Mobilfunker und ISP auf Erfolgskurs

VIPnet, die kroatische Mobilfunktochter von mobilkom austria, schaffte in nur 18 Monaten nach Start am 1. Juli 1999 ein positives operatives Ergebnis. Dazu Dkfm. Hans-Peter Oehl, Finanzvorstand VIPnet: "Wir konnten das Marktwachstum positiv ausnutzen und befinden uns weiterhin in einem steigenden Segment. Per Jahresende lag die Penetrationsrate bei 22% und konnte damit seit dem Einstieg von mobilkom austria in den kroatischen Markt versechsfacht werden." VIPnet ist in Kroatien nicht nur als Mobilfunkanbieter, sondern mit dem Produkt VIPonline auch als Internet Service Provider tätig. "Unser Ziel ist es, zu einem Full Communication Provider zu werden, daher forcieren wir unsere Anstrengungen vor allem im Bereich des mobilen Internet."

Der Trend zum mobilen Internet: 125.000 WAP-Kunden

Der Trend zum mobilen Internet ist deutlich erkennbar: Zum Jahresende 2000 gab es in Österreich über 300.000 WAP-fähige Endgeräte von mobilkom austria. Derzeit nutzen 125.000 A1 Kunden in regelmäßigen Abständen WAP Dienste. Die WAP Entwicklung im laufenden Geschäftsjahr bestätigt den anhaltenden Kurs Richtung mobiles Internet: Derzeit verzeichnet mobilkom austria täglich 500 aktive WAP User mehr. "Diese Zahlen zeigen uns, dass wir Ende 2001 die prognostizierte Penetration von 9-10% in der mobilen Datenübertragung problemlos erreichen werden", so Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing und Vertrieb mobilkom austria. "Unser Ziel ist es, mit WAP Diensten unseren Kunden die Mobilität und die einfache Verfügbarkeit von Informationen schon jetzt anhand von Applikationen zu zeigen, denn schließlich sind 60% der in den mobilkom shops verkauften Endgeräte heute WAP-fähig. Damit schaffen wir unseren Kunden schon jetzt einen Informationsvorsprung für kommende Technologien," so Dr. Hannes Ametsreiter. Bei der Beliebtheit von WAP Diensten steht an oberster Stelle myWAP, ein Service über das mobilkom austria Portal www.A1.net, bei dem sich User eigene WAP Startseiten kreieren können. Die Akzeptanz dieses Dienstes ist ein Beweis dafür, wie wichtig personalisierte Dienste im Zeitalter des mobilen Internet sind. Zu den Top-Services zählen weiters das Versenden und Lesen von e-mails sowie die A1.net News, also das Abrufen von aktuellen Nachrichten.

Kooperation mit Materna für Business-Kunden

Mit A1.net Mobilizer wurde vor kurzem ein WAP Dienst gelauncht, der auf die Bedürfnisse von Business Kunden abgestimmt ist, und es ermöglicht, per WAP Handy die Funktionen von Microsoft Outlook zu nutzen. Der A1.net Mobilizer ist ein Produkt einer Partnerschaft mit Linq Systems und Anny Way, einem Tochterunternehmen der Materna GmbH.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG
Mag. Elisabeth Mattes
Unternehmenssprecherin
Tel: +43 664 331 27 30
e-mail: presse@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS