Lobmeyr feiert 175 Jahre Herend Porzellan

Wien (OTS) - Am 19. April um 18.30 ist es so weit: In den Geschäftsräumen des Wiener Familien-unternehmens Lobmeyr, in der Kärntnerstrasse 26, werden 175 Jahre weißes Gold aus Ungarn gefeiert. Die Internationalität dieser Ausstellungseröffnung wird durch die zahlreichen Besucherzusagen, wie auch von einer Reihe Botschaften, unterstrichen.

Die Eröffnung wird Ihre Exzellenz, Frau DI Etelka Barsi-Pataky, ao. und bev. Botschafterin der Republik Ungarn in Österreich vornehmen.

Beleuchtet werden in dieser Ausstellung die Entwicklung und gegenwärtiger Stand der Herender Porzellanmanufaktur, die mit rund 1500 Mitarbeitern weltweit die größte Erzeugung für handgefertigtes Porzellan ist, ebenso wie die Zusammenarbeit der beiden Manufakturunternehmen. Die erste Kooperation erfolgte bereits vor 150 Jahren durch einen Auftrag von Erzherzog Ferdinand Maximilian.

Nach einem Blick auf die Berührungspunkte der beiden Unternehmen während der letzten 150 Jahre, liegt der Schwerpunkt der Ausstellung auf den neuen Kreationen der Gegenwart, die erstmals den Wiener Freunden des ungarischen Porzellans vorgestellt werden. Sie entstanden nach Entwürfen junger Künstler wie Pálma Babos, anerkannter Meister wie Prof. Imre Schrammel und Meistermalern der Manufaktur wie Renáta Oszvald

Die Ausstellung kann nachfolgend öffentlich vom 20.April 2001 bis 15.Mai 2001, zu den Geschäftszeiten Montag - Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr bzw Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr, besichtigt werden. Bis Samstag, 21.April 2001 wird ein Korbflechter die Kunst der Manufaktur vor Ort vorführen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Jaro Kratky
J. & L. Lobmeyr GesmbH,
1015 Wien, Kärntnerstrasse 26
Tel : 01/5120508/77
Email : jkratky@lobmeyr.at
www.lobmeyr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS