Sima: Regierung darf Temelin-UVP-Bericht keinesfalls akzeptieren

UVP-Bericht verdient diesen Namen nicht

Wien (SK) "Auf keinen Fall darf die Regierung den Temelin-UVP-Bericht akzeptieren", erklärte SPÖ-Umweltsprecherin Ulli Sima am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Ohne Nullvariante, also dem Verzicht auf Temelin, Bedarfsprüfung und dem Szenario schwerer Unfälle sei der Bericht unbrauchbar, so Sima hinsichtlich des für morgen erwarteten Kommentars der österreichischen Regierung zum UVP-Bericht. ****

Für Sima verdient der UVP-Bericht diesen Namen nicht, weil die zentralen Fragen ausgespart worden seien. Die Betreiber hätten wieder einmal gezeigt, dass sie an keiner offenen und ehrlichen Diskussion über ihr Prestigeobjekt interessiert seien. Der UVP-Bericht sei nichts anderes als eine Beruhigungspille. Diese wolle aber die österreichische Bevölkerung auf keinen Fall schlucken, so Sima abschließend. (Schluss) se

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK