Fusion Wüstenrot Versicherungs-AG mit Volksfürsorge-Jupiter Algemeine Versicherungs-AG - BILD (web)

Salzburg (OTS) - In den Hauptversammlungen der Volksfürsorge-Jupiter Allgemeine Versicherungs-AG und der Wüstenrot Versicherungs-AG am 6.4.2001 wurde die Verschmelzung der beiden Gesellschaften rückwirkend per 1.1.2001 beschlossen.

Aufnehmendes Unternehmen ist dabei die Wüstenrot Versicherungs-AG, die künftig über alle Sparten der Lebensversicherung hinaus die Schaden-/Unfallversicherung und auch die Krankenversicherung betreiben wird.

Sitz der Gesellschaft bleibt Salzburg. Der Standort Wien, Stubenbastei, bleibt ebenfalls aufrecht; hier werden vor allem die Fachabteilungen der Schaden-/Unfallversicherung untergebracht sein.

Aktionäre sind zu 68,4% die Wüstenrot Verwaltungs- und Dienstleistungen GmbH, Salzburg und zu 31,6% die Wiener Städtische Allgemeine Versicherungs- AG, Wien. Das Grundkapital der Gesellschaft wird künftig EUR 25 Mio. betragen

Durch die Zusammenlegung des gesamten Geschäftsstellennetzes ist Wüstenrot in ganz Österreich verstärkt vertreten. Landesdirektionen in allen Bundesländern werden durch Beratungsstellen in nahezu allen Bezirken Österreichs ergänzt. Mehr als 5.000 haupt- und nebenberufliche Mitarbeiter stehen für den Vertrieb eines umfassenden Finanzdienstleistungsangebotes zur Verfügung. Darüber hinaus arbeitet Wüstenrot mit über 1.000 Maklern, Agenten und anderen Kooperationspartnern zusammen.

Die Wüstenrot Versicherungs-AG "NEU" ist derzeit die Nummer 5 von insgesamt 39 Anbietern auf dem österreichischen Lebensversicherungssektor. Mit einem Prämienvolumen von ATS 7,5 Mrd. und einer Bilanzsumme von ATS 42,2 Mrd. gehört Wüstenrot zu den Top Ten der in Österreich tätigen Versicherungen.

Die Kapitalanlagen umfassen rund ATS 40 Mrd. und sind zu 46% in festverzinslichen Werten, zu 17% in Darlehen, zu 15% in Fonds und zu 9% in Immobilien angelegt. Die Gewinnbeteiligung für Kunden liegt weiterhin über dem Branchenschnitt.

In der Schaden-/Unfallversicherung nimmt die Kfz-Versicherung eine dominierende Stellung ein. Der seit 1.3.2001 geltende neue Kfz-Versicherungstarif verzichtet weitest gehend auf die bisher üblichen Rabatte und konnte deshalb gegenüber dem bisher geltenden Grundtarif gesenkt werden. Mit den Kfz-Haftpflichtprämien liegt Wüstenrot zum 31.12.2000 ca. 12,5% unter den Durchschnittsprämien der gesamten Branche.

Die Wüstenrot Versicherungs-AG hält gemeinsam mit der "Wüstenrot & Württembergische", Stuttgart, eine Reihe von Beteiligungen an neu gegründeten Lebensversicherungen in Polen, Tschechien und in der Slowakei. Überaus zufrieden ist man bei der Wüstenrot Versicherungs-AG auch mit der Beteiligung an der Carl Spängler KAG, Salzburg, deren Fonds u.a. in der fondsgebundenen Lebensversicherung angeboten werden.

Die Organe der Wüstenrot Versicherung setzen sich ab 1.5.2001 wie folgt zusammen:

Vorstand:
Generaldirektor Helmut Geier
Gen.Dir.-Stv. Dr. Rudolf Aichinger
Vorstandsdirektor Günter Hörweg

Aufsichtsrat:
Vorsitzender Dr. Franz Steiner
Vors.-Stv. Dr. Rudolf Ertl
Mitglieder:
Generaldirektor Wolfgang Radlegger
KR Dr. Herbert Walterskirchen
Ida Grobbauer (Arbeitnehmervertreter)
Theresia Sendlhofer (Arbeitnehmervertreter)

Wesentliche Kennzahlen für das Jahr 2000:

in Mio. Wüstenrot VJV Gesamt
ATS EUR ATS EUR ATS EUR Verrechnete Prämien 4.399 320 3.100 225 7.499 545 Bezahlte Versiche-
rungsleistungen 2.516 183 2.467 179 4.983 362 Erträge aus
Kapitalanlagen 1.942 141 979 71 2.921 212 Jahresergebnis vor
Steuern 1.054 77 140 10 1.194 87 Kapitalanlagen 29.588 2.150 10.227 743 39.815 2.893 Versicherungstechnische
Rückstellungen 28.859 2.097 8.983 653 37.842 2.750 Eigenmittel 1.593 116 601 44 2.194 160 Bilanzsumme 30.985 2.252 11.221 815 42.206 3.067

Aviso an die Redaktionen:

Wir erlauben uns die Geschäftsberichte beider Unternehmungen bei unserer Pressekonferenz in Wien, am Freitag, 27. April 2001 um 11.00 Uhr, im Radisson SAS Palais Hotel (1., Stubenring 16) vorzustellen und zu überreichen. Einladungen folgen in Kürze.

(Siehe auch APA/AOM - Original Bild Service) Bild auch abrufbar auf APA/OTSweb: http://www.ots.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dir. Dr. Herbert Moser,
Tel.: 0662/6386/373
WVD-Unternehmenskommunikation

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS