Die Interseroh AG, Köln, hat rückwirkend zum 1.10.2000 die Unternehmensgruppe Hansa Recycling GmbH, Dortmund, erworben ots Ad hoc-Service: INTERSEROH AG <DE0006209901>

Köln (ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die Interseroh AG, Köln, hat
rückwirkend zum 1.10.2000 die Unternehmensgruppe Hansa Recycling GmbH, Dortmund, erworben. Verkäufer ist die Temana Unternehmensverwaltungs GmbH, eine Tochter der Nordag AG. Mit dem Erwerb von Hansa baut Interseroh die Marktposition im Stahl- und MetalIrecycling in Deutschland beträchtlich aus und rückt im Ranking von Platz fünf unter die ersten drei vor.

Die Hansa Recycling-Gruppe, die ehemalige Rohstofftochter des Krupp-Hoesch- Konzerns, erreichte im Jahr 2000 einen konsolidierten Umsatz von DM 590 Mio. und schlug 2,7 Millionen Tonnen Stahl- und Metallschrott um.

Interseroh und Hansa erzielen im Stahlrecycling gemeinsam einen Umsatz von DM 940 Mio. bei einer Gesamtmenge von 4,3 Millionen Tonnen recyceltem Stahl und Metall. Der Gesamtumsatz des Interseroh-Konzerns steigt mit dieser Akquisition auf knapp DM 1,4 Mrd.

Interseroh Aktiengesellschaft zur Verwertung von Sekundärrohstoffen Der Vorstand

Weitere Informationen: Interseroh AG Abt. Unternehmenskommunikation Tel.: 02203/9147-112 Fax: 02203/9147-406 E-Mail: info@interseroh.de Internet www.interseroh.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI