FSG-Bachner: Gute Besserung, Herr Gaugg!

Hätten Stimme gegen die Ambulanzgebühren gut gebraucht

Wien (FSG). "Gute Besserung", wünscht dem plötzlich erkrankten Sozialsprecher der FPÖ, Reinhart Gaugg, die Bundessekretärin der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) im ÖGB, Roswitha Bachner.++++

Die FSG-Bundessekretärin findet es schade, dass Gaugg durch seine plötzliche Erkrankung heute nicht zeigen kann, wie aufrichtig seine Kritik an den Ambulanzgebühren war. "Herr Gaugg hätte heute politischen Mut beweisen können. Seine Stimme gegen die Krankensteuer hätten wir gebraucht", bedauert Bachner.

FSG, 2. April 2001
Nr. 045

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Telefon: (01) 534 44/222 DW
Fax: (01 533 52 93

FSG-Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS/NGS