Start der Viertels-Festivals im Waldviertel

Breite Präsentation des regionalen Kulturlebens

St.Pölten (NLK) - In wenigen Wochen wird das Waldviertel-Festival eröffnet (28. April, um 15 Uhr). Damit beginnt ein in dieser Dimension einzigartiges Kulturereignis, das den vier niederösterreichischen Landesvierteln abwechselnd die Gelegenheit geben wird, ihr regionales Kunst- und Kulturleben einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Start erfolgt heuer im Waldviertel, 2002 folgt das Mostviertel, 2003 das Industrieviertel und 2004 das Weinviertel.

Im Gegensatz zu anderen Festivals werden nicht internationale Stars im Mittelpunkt stehen, sondern die Region und ihr vielfältiges kulturelles Schaffen. Wie man sich bereits bei dem Programm des Waldviertel-Festivals überzeugen kann, braucht man trotz unterschiedlichem Ansatz den Vergleich mit etablierten Festivals jedoch nicht zu scheuen.

Der inhaltliche Bogen der Veranstaltungen reicht von Literatur, Musik, Tanz, Theater, Volkskultur bis zur bildenden Kunst, landscape art, mixed media und experimenteller Kunst. Die Vielfalt ist nicht Ausdruck von Beliebigkeit, sondern Programm. Unterschiedliche Zugänge werden nicht nivelliert, sondern schaffen Spannung, Auseinandersetzung und Kommunikation. In diesem Sinne ist auch das Motto des Waldviertel-Festivals "mitanaund" zu verstehen.

Detaillierte Programmauskünfte erteilt das Waldviertel-Festival, Telefon 02842/201 31-12.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK