DVBGroup: Steigerung des Jahresüberschusses 2000 um 23,2% auf 19,l Mio Euro ots Ad hoc-Service: Deutsche VerkehrsBank AG <DE0008045501>

(ots Ad hoc-Service) - Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Frankfurt a.M. Das Geschäftsjahr 2000 war
für den Konzern Deutsche VerkehrsBank, der international als DVB Group bekannt ist, erneut erfolgreich. Der Jahresüberschuss des DVB Konzerns legte gegenüber dem Vorjahr um 23,2% von 15,5 Mio Euro auf 19,1 Mio Euro zu. Das Kundenkreditvolumen stieg um 87,8% von 4,1 Mrd Euro in 1999 auf 7,7 Mrd Euro in 2000. Insgesamt konnte der DVB Konzern 2000 seinen Gewinn vor Steuern deutlich um 35,1% von 22,8 Mio Euro auf 30,8 Mio Euro erhöhen. Auf der Ertragsseite trugen zu diesem wiederum erfreulichen Ergebnis eine Zunahme des Zinsüberschusses um 39,4% auf 66,1 Mio Euro, sowie die Steigerung des Provisionsüberschusses um 30,4 % auf 90,1 Mio Euro bei. Auf der Aufwandsseite erhöhte sich der Verwaltungsaufwand insgesamt um 29,8% auf 131,3 Mio Euro. Ein Grund hierfür ist der Aufwand für die Übernahme der Nedship Bank NV, die ab dem Zeitpunkt der Integration zum 31. Mai 2000 allerdings auch wesentlichen Anteil am Ergebnissprung hatte. Weiterhin sind für den Aufwandsanstieg die Goodwill- Abschreibung und Investitionen in eine neue IT-Plattform durch die Einführung der Standardsoftware SAP verantwortlich. Der Return on Equity (vor Steuern und ohne Goodwill) erhöhte sich planmäßig auf 15,1% (Vorjahr 13,4%). Die Cost-Income-Ratio blieb aufgrund der genannten Sonderaufwendungen wie im Vorjahr bei 77,9%.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI